Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Lehrerverband kritisiert Corona-Schulpolitik: "Trauerspiel"

Mainz  

Lehrerverband kritisiert Corona-Schulpolitik: "Trauerspiel"

11.04.2021, 16:53 Uhr | dpa

Lehrerverband kritisiert Corona-Schulpolitik: "Trauerspiel". Corona-Selbsttests an Schule

Ein Mädchen hält in einer Klasse hren negativen Corona-Schnelltest fest. Foto: Sebastian Gollnow/dpa (Quelle: dpa)

Mangelnde digitale Ausstattung und fehlende Corona-Tests: Der Philologenverband in Rheinland-Pfalz hat den Umgang der Landesregierung mit der Corona-Krise in Bezug auf die Schulen heftig kritisiert. Die Politik sei "in essenziellen Teilen ein Trauerspiel", sagte die Vorsitzende des Landesverbands, Cornelia Schwartz, einer Mitteilung von Sonntag zufolge. Die "erwiesenermaßen falsche Corona-Schulpolitik" habe fatale Folgen für die Gesundheit von Lehrern, Schülern und Familien. Dem Bildungsministerium in Mainz warf Schwartz vor, Warnungen des Verbands in den Wind geschlagen zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal