Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Baldauf mahnt Einigkeit der Union in K-Frage an

Mainz  

Baldauf mahnt Einigkeit der Union in K-Frage an

12.04.2021, 15:09 Uhr | dpa

Baldauf mahnt Einigkeit der Union in K-Frage an. Christian Baldauf, CDU-Fraktionsvorsitzender von Rheinland-Pfalz

Christian Baldauf, CDU-Fraktionsvorsitzender von Rheinland-Pfalz. Foto: Boris Roessler/dpa (Quelle: dpa)

Der rheinland-pfälzische CDU-Landtagsfraktionsvorsitze Christian Baldauf hat die Einigkeit seiner Partei in der Frage der Kanzlerkandidatur angemahnt. "Einen Sieg können CDU und CSU nur gemeinsam stemmen. Wir müssen dicht beieinander bleiben", teilte Baldauf am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Mainz mit. "Deshalb ist auch eine schnelle, einvernehmliche Lösung so wichtig. Wir dürfen nicht in einen Streit hineinlaufen. Weder innerhalb der CDU noch zwischen den Schwesterparteien."

"Ich gehe davon aus, dass die K-Frage sehr schnell beantwortet wird", sagte Baldauf. Ob er den CDU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten von NRW, Armin Laschet, oder CSU-Chef und Ministerpräsident von Bayern, Markus Söder, für den besseren Kandidaten hält, sagte Baldauf nicht.

"Es war ein sehr klares Stimmungsbild. Präsidium und Bundesvorstand haben sich vertrauensvoll hinter Armin Laschet gestellt", sagte Baldauf. Laschet hatte in den Führungsgremien seiner Partei vollen Rückhalt für seine angestrebte Kanzlerkandidatur erhalten. "Laschet hat in Nordrhein-Westfalen gezeigt, dass er Wahlkampf kann", betonte Baldauf, der bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 14. März Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) herausgefordert hatte und unterlag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal