Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Susanne Wingertszahn soll Muscheid an DGB-Spitze folgen

Mainz  

Susanne Wingertszahn soll Muscheid an DGB-Spitze folgen

16.04.2021, 12:36 Uhr | dpa

Die bisherige Bezirksgeschäftsführerin des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland, Susanne Wingertszahn, soll im November zur neuen Bezirksvorsitzenden des Gewerkschaftsbundes gewählt werden. Das habe der Bezirksvorstand am Freitag beschlossen, teilte der DGB mit. Die Wahl soll am 6. November bei der Bezirkskonferenz in Frankenthal stattfinden. Die 46-Jährige aus dem saarländischen Sankt Wendel arbeitet seit 2002 im DGB-Bezirk.

"Wie wichtig starke Gewerkschaften sind, das zeigt sich aktuell in der Pandemie", sagte Wingertszahn nach ihrer Nominierung einer Mitteilung zufolge. "Wie wichtig sie sein werden, das zeigen die großen Herausforderungen, die es mit der ökologischen und digitalen Transformation zu bewältigen gilt." Wingertszahn soll auf den langjährigen DGB-Bezirksvorsitzenden Dietmar Muscheid folgen, der aus Altersgründen nicht mehr für eine Wahl antritt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal