Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Von Hochhaus geworfener Puppenwagen verfehlt Jungen nur knapp

Von Hochhaus geworfen  

Puppenkinderwagen verfehlt Zehnjährigen nur knapp

29.04.2021, 10:51 Uhr | dpa

Mainz: Von Hochhaus geworfener Puppenwagen verfehlt Jungen nur knapp. Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet (Symbolbild): Beinahe wurde ein zehnjähriger Junge von einem Kinderpuppenwagen getroffen. (Quelle: dpa/Stefan Puchner)

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet (Symbolbild): Beinahe wurde ein zehnjähriger Junge von einem Kinderpuppenwagen getroffen. (Quelle: Stefan Puchner/dpa)

In Mainz haben drei Unbekannte einen Puppenkinderwagen vom 17. Stock geworfen. Ein Zehnjähriger wurde dabei nur knapp verpasst. Die Täter flüchteten.

Unbekannte haben von einem Hochhaus in Mainz einen Puppenkinderwagen in die Tiefe geworfen und dabei einen Jungen nur knapp verfehlt. Der Zehnjährige, der sich auf einem Rasenstück hinter dem Gebäude aufhielt, habe am Mittwochabend einen Schock erlitten, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Puppenkinderwagen sei wenige Meter neben ihm eingeschlagen. Zeugen haben den Angaben zufolge drei Personen, die auf einem öffentlich zugänglichen Balkon im 17. Stock des Hochhauses waren, bei der Tat beobachtet. Diese flüchteten anschließend unerkannt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: