Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Staatssekretär stellt neues Beförderungsverfahren vor

Mainz  

Staatssekretär stellt neues Beförderungsverfahren vor

11.05.2021, 03:33 Uhr | dpa

Das Beförderungsverfahren im grünen Umweltministerium in Mainz hat in der zu Ende gehenden Wahlperiode zum Rücktritt von Ministerin Ulrike Höfken geführt. Ihr Staatssekretär Thomas Griese ist ebenfalls gegangen. Das Oberverwaltungsgericht hatte die Praxis als "grob rechtswidrig" eingestuft.

Grieses Nachfolger Ulrich Kleemann hatte es sich zur Aufgabe gemacht, das neue Beförderungsverfahren im Umweltministerium rechtssicher, transparent und fair zu gestalten. Bevor der Grüne-Politiker aus seinem Amt scheidet, gibt er an diesem Dienstag (10.00 Uhr) in Mainz digital einen Überblick, wie das Ministerium beim Thema Beförderung künftig aufgestellt ist. Geplant war eine neue Dienstvereinbarung, die einem Experten für das Beamtenrecht zur Prüfung vorgelegt werde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal