Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

33. Innovationspreis Rheinland-Pfalz vergeben

Mainz  

33. Innovationspreis Rheinland-Pfalz vergeben

11.05.2021, 14:50 Uhr | dpa

33. Innovationspreis Rheinland-Pfalz vergeben. Der rheinland-pfälzische FDP-Vorsitzende Volker Wissing

Der rheinland-pfälzische FDP-Vorsitzende Volker Wissing. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa (Quelle: dpa)

Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) hat den mit insgesamt 60 000 Euro dotierten Innovationspreis des Bundeslandes zum mittlerweile 33. Mal vergeben. Dabei wurden nach Angaben des Ministeriums zwölf Unternehmen für ihre Produkte mit dem Innovationspreis des Landes ausgezeichnet. Vergeben wird der Preis gemeinsam vom Wirtschaftsministerium, den Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern. Verliehen wurden in diesem Jahr acht Preise sowie vier Anerkennungen.

Einen Preis erhielt beispielsweise das Unternehmen Kentix aus Idar-Oberstein (Kreis Birkenfeld) für einen automatischen Fieberscanner zur sicheren, berührungslosen Corona-Prävention. Der Scanner misst die Körpertemperatur mit mehr als 1000 Sensoren in der inneren Augenhöhle, direkt über dem Verlauf der Gesichtsarterie. "Da die Messung kontaktlos erfolgt, muss nicht desinfiziert werden. Das spart Zeit und Geld", heißt es in der Mitteilung aus dem Ministerium.

Die Firma Tacbag aus Landstuhl (Kreis Kaiserslautern) ist in der Kategorie Unternehmen für ihr "innovatives Schlauchmanagement-System für die Feuerwehr zur schnelleren Menschenrettung" ausgezeichnet worden. Beim Verlegen der Schlauchleitung wird mit einem speziellen Abrollmechanismus nur die tatsächlich benötigte Schlauchlänge freigegeben. "Das ermöglicht ein geordnetes Verlegen der Schlauchleitung", heißt es in der Mitteilung des Ministeriums vom Dienstag. Mit dem System dauere die Rettung einer vermissten Person im Brandraum nur ein Drittel der herkömmlichen Zeit.

Für einen entwickelten Rucksack aus Meeresplastik erhielt die Firma Got Bag aus Mainz eine Anerkennung vom Wirtschaftsministerium. Ebenso wurde das Unternehmen Rebarrique aus Hochstadt (Kreis Südliche Weinstraße) für die Entwicklung eines viereckigen Barrique-Weinfasses mit längerer Nutzbarkeit mit einer Anerkennung in der Kategorie "Sonderpreis des Wirtschaftsministers" ausgezeichnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal