Sie sind hier: Home > Regional >

Dynamo Dresden unterliegt in Mannheim in der Nachspielzeit

Mannheim  

Dynamo Dresden unterliegt in Mannheim in der Nachspielzeit

26.01.2021, 21:12 Uhr | dpa

Dynamo Dresden musste ohne seinen erkrankten Trainer Markus Kauczinski seine sechste Saisonniederlage hinnehmen. Der Spitzenreiter der 3. Fußball-Liga unterlag am Dienstagabend bei Waldhof Mannheim mit 0:1 (0:0). Rafael Garcia erzielte per Handelfmeter in der sechsten Minute der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer für die Mannheimer.

Dynamo musste ohne Cheftrainer, der seit Montag wegen Unwohlseins und Übelkeit im Uniklinikum weilt, und den Langzeitverletzten Marco Hartmann, Chris Löwe, Patrick Weihrauch und Robin Becker auch auf die beiden gelbgesperrten Yannick Stark und Tim Knipping auskommen. So tat sich Dynamo gegen die gut gestaffelten Hausherren schwer. Das von den Co-Trainern Heiko Scholz und Ferydoon Zandi betreute Team schoss in den ersten 45 Minuten nur einmal auf das Mannheimer Tor. Doch der Schuss von Marvin Stefaniak aus knapp 25 Metern war so harmlos, wie das gesamte Dresdner Angriffsspiel.

Auch im zweiten Durchgang blieb der Spitzenreiter ohne nennenswerte Offensivaktion. Weil aber auch Mannheim im Spiel nach vorn nicht viel zusammenbrachte, blieb es bis zur Nachspielzeit beim torlosen Remis, ehe Kevin Ehlers in der 93. Minute den Ball im Strafraum mit der Hand abwehrte und Garcia den fälligen Strafstoß verwandelte. Ehlers wurde mit Rot vom Platz gestellt, wie auch zuvor bereits in der 65. Minute Dynamo-Kapitän Sebastian Mai, der wegen einer Tätlichkeit bestraft wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal