Sie sind hier: Home > Regional >

Gladbachs Bonhof: Müssen "110 Prozent abrufen"

Mönchengladbach  

Gladbachs Bonhof: Müssen "110 Prozent abrufen"

09.12.2020, 05:34 Uhr | dpa

Gladbachs Bonhof: Müssen "110 Prozent abrufen". Rainer Bonhof

Rainer Bonhof bei einer Veranstaltung. Foto: picture alliance / Matthias Balk/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Borussia Mönchengladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof blickt dem entscheidenden Gruppenspiel in der Champions League bei Real Madrid mit Optimismus entgegen. "Die Ausgangsposition, die wir uns erkämpft haben, wollen wir verteidigen", sagte Bonhof der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch). Er sei "zuversichtlich, dass wir in Madrid ein vernünftiges Ergebnis erzielen", sagte der frühere Nationalspieler und heutige Vize-Chef des Fußball-Bundesligisten.

Als Tabellenführer der Gruppe B treten die Gladbacher (8 Punkte) am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) bei den Königlichen (7) an. Vor dem letzten Spieltag ist noch keines der vier Teams in der Gruppe für die K.o.-Runde qualifiziert - alle vier können es auch noch schaffen. Parallel spielt Inter Mailand (5) gegen Schachtjor Donezk (7).

Dass Real mit dem deutschen Nationalspieler Toni Kroos zuletzt etwas schwächelte, will Bonhof nicht überbewerten. "Real ist immer in der Lage gewesen, in den entscheidenden Momenten das nötige Quäntchen draufzulegen", sagte der 68-Jährige der "SZ". "Aber dass wir das wissen, heißt nicht, dass wir mit Angst dahin fahren. Wir wissen, dass wir mindestens 110 Prozent abrufen müssen. Das ist zwar mathematisch nicht möglich, im übertragenen Sinne aber schon."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: