Sie sind hier: Home > Regional >

Hockey-Nationalspielerin: Vorfreude auf anderes Olympia

Mönchengladbach  

Hockey-Nationalspielerin: Vorfreude auf anderes Olympia

11.05.2021, 13:33 Uhr | dpa

Hockey-Nationalspielerin: Vorfreude auf anderes Olympia. Charlotte Stapenhorst

Charlotte Stapenhorst von Deutschland steht auf dem Spielfeld. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Hockey-Nationalspielerin Charlotte Stapenhorst freut sich trotz aller Corona-Einschränkungen auf die Olympischen Spiele in Tokio. "Absolut! Etwas Größeres gibt es für uns Hockey-Spieler doch gar nicht", sagte die Angreiferin des Uhlenhorster HC Hamburg am Dienstag in London. Dort bestreitet die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) am Mittwoch und Donnerstag (21.00 Uhr) zwei Spiele in der FIH-Pro-League gegen Großbritannien.

Allerdings fühlt es sich für die 25 Jahre alte Hamburgerin wegen der lang anhaltenden Corona-Pandemie im Vorfeld der Sommerspiele ganz anders an als vor ihren ersten Olympia-Teilnahme 2016 in Rio. "Das sind Welten. Irgendwie ist die Welt ein bisschen aus den Fugen geraten", betonte die schussgewaltige Stürmerin, die vor fünf Jahren am Zuckerhut mit den DHB-Damen die Bronzemedaille gewonnen hat.

Die gebürtige Berlinerin betonte, sie sei froh, bereits geimpft zu sein. Und sie hoffe sehr, dass das coronabedingt um ein Jahr verschobene Olympia-Turnier in der japanischen Hauptstadt in diesem Sommer (23. Juli bis 8. August) tatsächlich stattfinden kann.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal