• Home
  • Regional
  • München
  • Mann soll Frau auf Gleise am Hauptbahnhof in München gestoßen haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

München: Mann soll Frau am Hauptbahnhof vor S-Bahn geschubst haben

Von t-online, Jel

10.06.2022Lesedauer: 1 Min.
S-Bahn-Station in München (Archivbild): Am Hauptbahnhof soll ein Mann eine Frau auf die Gleise gestoßen haben.
S-Bahn-Station in München (Archivbild): Am Hauptbahnhof soll ein Mann eine Frau auf die Gleise gestoßen haben. (Quelle: Manfred Segerer/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schock am Hauptbahnhof in München: Die Polizei hat am Donnerstag einen 26-jährigen Mann festgenommen, der eine Frau auf die S-Bahn-Gleise gestoßen haben soll. Jetzt muss geprüft werden, ob gegen den Mann ein Haft- oder Unterbringungsbefehl erlassen wird.

Ein Mann soll am Donnerstag in München eine Frau unvermittelt mit beiden Händen gegen den Rücken in die Gleise gestoßen haben. Das berichtet die Polizei. Die 63-jährige Münchnerin hatte Glück: Denn andere Fahrgäste, die das ganze beobachteten, gaben dem Fahrer der einfahrenden S-Bahn durch Winken zu verstehen, dass er bremsen soll.

Die S-Bahn kam nach Polizeiangaben rund 15 Meter vor der Frau zum Stehen, die sich zwischenzeitlich in den Schutzraum unterhalb der Bahnsteigkante gerettet hatte. Sie konnte danach mithilfe weiterer Zeugen auf den Bahnsteig zurück klettern. Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden noch vor Ort durchgeführt und die 63-Jährige konnte später nach Hause gehen.

Mann tritt Hunde und stößt Frau in München vor Zug

Sie erlitt nur leichte Verletzungen durch den Sturz. Zudem schafften es Zeugen vor Ort, den mutmaßlichen Täter, einen 26-jährigen Mann, zu verfolgen, sodass die Polizei ihn nach eigenen Angaben in der Nähe des Tatorts festnehmen konnte.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei sei festgestellt worden, dass der Tatverdächtige kurz vor seiner Tat noch einen Hund am Bahnsteig getreten hatte. Das Kommissariat 11 hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Mordes aufgenommen. Der Tatverdächtige wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Zu klären bleibt, ob ein Haft- oder Unterbringungsbefehl gegen den Mann erlassen wird. Das kommt auf das Ergebnis eines psychiatrischen Urteils an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Toter Festivalbesucher: War es ein Unfall?
MordPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website