Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Oktoberfest in München: Die besten Wiesn-Tweets der Polizei


Das schaut München auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Die besten Wiesn-Tweets der Polizei

Von t-online, Jel

Aktualisiert am 04.10.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 170003331
Polizisten auf dem Oktoberfest 2022: Nicht alle Einsätze sind zum Schmunzeln, aber manche schon. (Quelle: IMAGO/Brigitte Saar)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jedes Jahr twittert die Münchner Polizei vom Oktoberfest – dieses Mal unter dem Hashtag "Wiesnschmankerl". t-online hat die besten Tweets zusammengestellt.

Die Münchner Polizei ist bekannt für ihre unterhaltsamen Wiesn-Tweets. Nicht alle Einsätze während der Wiesn sorgen für Freude, aber viele treiben einem doch ein Schmunzeln ins Gesicht. Denn im Starkbier-Rausch verliert der ein oder andere neben der Orientierung schon mal seine Hose oder landet unverhofft im Hundezwinger.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Hose dieses Wiesn-Besuchers lag der Polizei zufolge fein säuberlich gefaltet auf einem Poller. Nicht so glücklich ging die Geschichte für einen Wiesn-Gast aus, der beim Kettenkarussell seinen Geldbeutel verloren hatte. Auf der Suche danach verschaffte er sich nach Angaben der Polizei Zugang zum sonst abgesperrten Schaustellerbereich. Dort kletterte er auf der Suche nach der Geldbörse auf den Wohnwagen eines Schaustellers. Dabei sei er schließlich in den Zwingerbereich gefallen, so die Polizei, und wurde von einem Hund gebissen.

Einem anderen Wiesn-Gast ist sein Handy im Kettenkarussell aus der Tasche geflogen. Allerdings ging es nicht verloren, sondern landete ziemlich genau am Kopf eines Zuschauers.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Um die Wurscht ging es bei diesem Einsatz der Polizei: Unter dem Hashtag "Hulkhungrig" twittern die Beamten von einem Wiesn-Gast der so unzufrieden mit seiner Bratwurst war, dass er am Wurststand randalierte. "Anzeige ist raus", schrieb die Polizei dazu.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch beim folgenden Einsatz der Wiesn-Polizei wurde jemand gebissen. Diesmal allerdings nicht von einem Hund, sondern von einem Menschen. Eine wütende Festzelt-Besucherin ging auf eine Mitarbeiterin des Sicherheitspersonals los:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Und weil die Wiesn-Polizei weiß, wie man in den sozialen Medien punktet, gab es auch noch ein Bild von einem Tier. Genauer, dem Polizeihund Pasco. Der hat keinen Menschen gebissen, sondern in einen Knochen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch wenn die Wiesn dieses Jahr verregnet war, auf den Twitter-Account der Münchner Polizei war Verlass.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressebericht der Polizei vom 25. September 2022
  • twitter.de: Polizei München
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann, Florian Wichert
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website