Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Nach Blockade in München: Wieder Präventivhaft für Klimaaktivisten


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextVerletzter Mané tritt bei Fußballturnier aufSymbolbild für einen TextMünchen: E-Fahrzeug brennt komplett abSymbolbild für einen Text17-Jähriger schlägt Polizisten ins Gesicht

Gewahrsam für Aktivisten der "Letzten Generation"

Von dpa
22.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Festgeklebt auf der Straße: Mit Aktionen wie diesen sorgen die Klimaaktivisten für Aufsehen. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mitglieder der "Letzten Generation" blockierten am Montag zweimal die Luitpoldbrücke. Jetzt sitzen mehrere Beteiligte in Präventivhaft.

Nach einer Protestaktion in München befinden sich erneut mehrere Klimaaktivisten der "Letzten Generation" in längerem Polizeigewahrsam – teils länger als eine Woche. Am selben Tag und an selber Stelle hatten die Aktivisten gleich zweimal den Verkehr blockiert – das Amtsgericht München ordnete daraufhin die Gewahrsamnahme der Aktivisten an, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Drei der insgesamt acht Beteiligten müssen nun bis zum 2. Dezember in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim bleiben.

Seit einer ähnlichen Protestaktion in München vor einigen Wochen sitzen in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim bereits 13 weitere Mitglieder der Gruppierung. Sie waren auf richterliche Anordnung für 30 Tage in Polizeigewahrsam geschickt worden.

Kaum auf freiem Fuß, wieder Blockade

Am Montagmorgen hatten dann wiederum zuerst neun Aktivisten an der Luitpoldbrücke in München den Verkehr blockiert, einige von ihnen klebten sich dabei an der Straße fest. Die Polizei nahm die Beteiligten vorläufig mit, ließ sieben von ihnen kurz darauf aber wieder gehen. Kaum waren sie auf freiem Fuß, klebten sich einige der Aktivisten wieder an selber Stelle auf der Straße fest. Am Ende des Tages hatte das Amtsgericht München gegen acht der neun beteiligten Aktivisten einen längeren Polizeigewahrsam angeordnet.

Nach dem bayerischen Polizeiaufgabengesetz können Bürger auf Grundlage einer richterlichen Entscheidung bis zu einen Monat lang festgehalten werden, um die Begehung einer Ordnungswidrigkeit von erheblicher Bedeutung für die Allgemeinheit oder eine Straftat zu verhindern.

Die "Letzte Generation" sorgt mit ihren Blockadeaktionen oder durch Attacken auf Kunstwerke derzeit oft für Schlagzeilen. Die Aktivisten wollen damit auf die Zerstörung der Umwelt und den Klimawandel aufmerksam machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hellseher führte Ermittler ins Nirwana
Von Alexander Spöri
Von Christof Paulus
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website