Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Klimaaktivisten wollen Stachus blockieren und bieten vorher Demo-Training an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStar-Anwalt will Schuhbeck rettenSymbolbild für einen TextTeures Bier: Brauer erwarten AufschreiSymbolbild für einen TextMünchen bekommt Diesel-Verbot ohne VerbotSymbolbild für einen TextToter Millionärssohn: Daher kam das VermögenSymbolbild für einen TextMoshammer-Mörder wird abgeschobenSymbolbild für einen TextMaskenaffäre: Andrea Tandler in U-HaftSymbolbild für einen TextMünchner Millionärssohn totSymbolbild für einen TextSchockanrufe: Münchner Polizei gehen mehrere Geldabholer ins NetzSymbolbild für einen TextMillionengrab: Gasteig ohne InvestorSymbolbild für einen TextDann kann man es auch lassen

Klimaaktivisten machen Demo-Training

Von t-online, cup

Aktualisiert am 04.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Straßenblockade der Letzten Generation in Aalen (Symbolbild): Für Montag haben die Aktivisten weitere Aktionen angekündigt, am Sonntag gibt es dafür ein Training in München.
Straßenblockade der Letzten Generation in Aalen (Symbolbild): Für Montag haben die Aktivisten weitere Aktionen angekündigt, am Sonntag gibt es dafür ein Training in München. (Quelle: IMAGO / onw-images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Montag will die "Letzte Generation" wieder blockieren. Dabei hoffen die Klimaaktivisten auf neue Mitstreiter – und trainieren am in München.

Wie "tz" und MDR berichten, schulen die Klimaaktivisten neue Mitstreiter in einem Demo-Training. Nach einer kurzen Pause, in der die Gruppierung Straßenblockaden und Klebe-Aktionen in Museen ausgesetzt hatte, soll es am Montag wieder weitergehen. In einer Pressekonferenz am Freitag kündigten die Aktivisten in einer Pressekonferenz ungewohnt konkret an, am Stachus wieder die Straße zu blockieren.

Nach Informationen der "tz" haben sie zudem Eingeweihten einen Platz mitgeteilt, auf dem am Sonntag in München Demo-Teilnehmer trainiert werden sollen. Unter dem Motto "Lerne Gewaltfreiheit" dauere das Training von 10 bis 15 Uhr und solle neue Teilnehmer auf die kommenden Blockaden vorbereiten.

Geldstrafe gegen Klimaaktivisten wegen Straßenblockade

Eine Blockade eben dort, wo auch am Montag die Aktivisten auftreten wollen, hatte kürzlich drei von ihnen eine Geldstrafe eingebracht. Am Mittwoch verurteilte das Münchner Amtsgericht drei Aktivisten wegen Nötigung zu dreistelligen Summen. Sie hatten Anfang November gleich zwei Mal an einen Tag die Straße blockiert.

Ungewohnt am jetzigen Vorgehen der Aktivisten ist, dass sie Ort und Zeit der bevorstehenden Blockaden genau angegeben haben. Um 8 Uhr wollen sie sich demnach auf den Stachus kleben. Das Risiko am jetzigen Vorgehen: Angesichts der genauen Informationen könnten Polizei und Autofahrer sich besser vorbereiten und das Vorhaben womöglich torpedieren. Angemeldet ist die Demonstration nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Youtube: Pressekonferenz der "Letzten Genertion" vom 2. Dezember
  • tz: "Klima-Kleber kündigen Großaktion am Münchner Stachus an"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die schönsten Rodelstrecken in Bayern
Von Christof Paulus, Alexander Spöri
Von Christof Paulus

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website