Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Nach Autounfall mit Ministerin Kaniber: 58-Jährige Frau tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen TextPolizei kommt im Fall Huber nicht weiterSymbolbild für einen TextToter Millionärssohn: Daher kam das VermögenSymbolbild für einen TextMilliardär will Energie aus Tegernsee gewinnenSymbolbild für einen TextAnwältin muss Messer-Stalker weiter verteidigenSymbolbild für einen TextMinister will E-Zigaretten verbietenSymbolbild für einen TextSchneefront soll Bayern erreichenSymbolbild für einen TextMünchen bekommt Diesel-Verbot ohne VerbotSymbolbild für einen TextElfjähriger darf nicht mehr Schulbus fahrenSymbolbild für einen TextTrauer um Grünen-Politiker

Autounfall von Ministerin – Frau tot

Von dpa
Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Notarztwagen im Einsatz mit Blaulicht (Symbolbild): Nach einem Unfall, in den auch Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber involviert war, ist nun eine Frau gestorben.
Ein Notarztwagen im Einsatz mit Blaulicht (Symbolbild): Nach einem Unfall, in den auch Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber involviert war, ist nun eine Frau gestorben. (Quelle: IMAGO / Maximilian Koch)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie war mit dem Auto von Bayerns Landwirtschaftsministerin kollidiert: Eine 58-Jährige erlag ihren Verletzungen. Die Ministerin ist weiter stark eingeschränkt.

Nach einem Unfall mit dem Dienstwagen von Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) ist eine 58-Jährige gestorben. Die Frau sei am Montag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls am 28. November bei Siegsdorf (Landkreis Traunstein) dauerten weiter an.

Die Dienstlimousine von Kaniber war dort auf einer Kreisstraße mit dem Wagen der 58-Jährigen zusammengestoßen. Die Frau war zuvor einem anderen Wagen ausgewichen, der vor Kaniber gefahren und demnach auf die Gegenfahrbahn abgekommen war. Ein Rettungshubschrauber hatte die sehr schwer verletzte 58-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Unfall wird Kaniber vorerst auf Termine verzichten

Kaniber war nach dem Unfall ebenfalls in eine Klinik gebracht worden. Sie hatte am Freitag auf Facebook mitgeteilt, dass sie das Krankenhaus wieder habe verlassen dürfen. "Ich bin Gott im Himmel dankbar, denn mir selbst geht es den Umständen entsprechend gut", schrieb die Ministerin.

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und Ministerpräsident Markus Söder bei einem Termin in Nürnberg (Archivbild): Kaniber wurde kürzlich nach einem Unfall aus dem Krankenhaus entlassen.
Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und Ministerpräsident Markus Söder bei einem Termin in Nürnberg (Archivbild): Kaniber wurde kürzlich nach einem Unfall aus dem Krankenhaus entlassen. (Quelle: IMAGO / HMB-Media)

"Allerdings wird es mir aufgrund meines Brustbeinbruches und dem schwer lädierten Steißbein vorerst nicht möglich sein, öffentliche Termine wahrzunehmen." Mit Blick auf die 58-Jährige hatte Kaniber geschrieben: "Wir sind untröstlich, beten und denken ganz fest an sie."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei kommt im Fall Huber nicht weiter
Von Alexander Spöri
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
AutounfallCSUPolizeiUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website