Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Klima-Proteste in München: Landesbischof Bedford-Strohm schlägt Weihnachtsruhe vor


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextTouristen halten Bordell für RestaurantSymbolbild für einen TextSenior stirbt nach Fahrradtour mit EnkelSymbolbild für einen TextHelene-Fischer-Fanclub verliert Chefin

Bischof will "Weihnachtsruhe" von Aktivisten

Von dpa
Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Aktivisten der "Letzten Generation" blockieren am Dienstag Straßen in München: Am Abend kam es zu einem Treffen mit Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.
Aktivisten der "Letzten Generation" blockieren am Dienstag Straßen in München: Am Abend kam es zu einem Treffen mit Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. (Quelle: IMAGO / aal.photo)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

So kann es nicht weitergehen: Das sagen Klimaaktivisten über die Politik, und Politiker über die Blockaden. Jetzt wollte Bayerns Landesbischof vermitteln.

Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat Klimaaktivisten der "Letzten Generation" und den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU) zu einem Gespräch zusammengebracht. Ein Sprecher der Landeskirche bestätigte am Mittwoch das Treffen am Dienstagabend, das der Landesbischof auf seiner Facebook-Seite öffentlich gemacht hatte.

Bedford-Strohm schlug dabei eine Art Weihnachtspause bei den Protesten vor, bei denen Aktivisten zuletzt mehrfach Straßen blockiert hatten – häufig durch Festkleben auf der Fahrbahn. In dieser Weihnachtspause könnten die Aktivisten Kraft schöpfen, Polizisten müssten keinen zusätzlichen Feiertagsdienst leisten und Politiker könnten sich auf ein entschiedenes Handeln konzentrieren, sagte der Landesbischof.

Vorschlag an "Letzte Generation" von Aktivisten in München abgelehnt

Eine Sprecherin der "Letzten Generation" sagte am Mittwoch allerdings, dass vonseiten der Klimaaktivisten keine Weihnachtspause infrage komme, weil die Zeit zu sehr dränge. "Wir werden die Blockaden weiterführen und intensivieren", betonte sie.

Sowohl Bedford-Strohm als auch die Sprecherin der Aktivisten lobten die positive Gesprächsatmosphäre. Man habe sich gegenseitig zugehört. Der Landesbischof betonte zudem die Notwendigkeit des Handelns: "Die Dringlichkeit, angesichts nahender Kipppunkte bei der Erderwärmung schnell und entschieden zu handeln, ist sehr deutlich geworden."

Weiter meinte Bedford-Strohm: "Mein klarer Eindruck ist, dass klare Zeichen der Politik, hier noch entschiedener zu handeln, dazu helfen würden, die politische Energie, die jetzt in die Protestformen fließt, verstärkt in die notwendigen konkreten Transformationen fließen zu lassen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Lob an die Küche: Das Fleisch ist vorzüglich"
Von Alexander Spöri
CSUFacebook

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website