Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Maskenaffäre: CSU-nahe Lobbyistin Andrea Tandler in Untersuchungshaft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextBayern verliert Neuschwanstein-ProzessSymbolbild für einen TextSchuhbeck-Anrufer drangsalieren OmaSymbolbild für einen Text17-Jähriger schlägt Polizisten ins GesichtSymbolbild für einen TextZwei Tote bei FrontalzusammenstoßSymbolbild für einen TextParteien wehren sich gegen DieselverbotSymbolbild für einen TextBußgeld-Ärger für Bayern-BossSymbolbild für einen TextZugspitze: Lawine verschüttet GruppeSymbolbild für einen TextApple kauft Areal für 250 Millionen EuroSymbolbild für einen TextVanessa Huber: Polizei sucht in Wald

Andrea Tandler in Untersuchungshaft

Von dpa
Aktualisiert am 25.01.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 108769998
Corona-Masken im Schaufenster (Symbolbild): Während der Corona-Pandemie wurde die CSU durch die sogenannte Maskenaffäre erschüttert. Eine Schlüsselfigur sitzt nun in U-Haft. (Quelle: Jochen Tack/Imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Andrea Tandler hat für die Vermittlung von Corona-Masken mehrere Millionen Euro kassiert. Nun sitzt die Tochter eines ehemaligen CSU-Generalsekretärs in U-Haft.

Zwei Schlüsselfiguren der Maskenaffäre in Bayern sitzen wegen steuerrechtlicher Vorwürfe in Untersuchungshaft: Andrea Tandler, die Tochter des ehemaligen CSU-Generalsekretärs Gerold Tandler, und ihr Geschäftspartner. Die beiden Beschuldigten T. und N. seien am Dienstag "aufgrund von durch die Staatsanwaltschaft München I beim Amtsgericht München beantragten und dort erlassenen Haftbefehlen" festgenommen worden, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft auf eine entsprechende Anfrage der Deutschen Presse-Agentur hin mit. Zuvor hatten mehrere andere Medien darüber berichtet.

Hintergrund sind demnach "steuerrechtliche Vorwürfe, die Gegenstand eines bereits seit längerer Zeit geführten Ermittlungsverfahrens sind". Anfragen an die Anwaltskanzlei Tandlers blieben am Mittwoch zunächst unbeantwortet.

Beide seien am Dienstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt worden – und beide Haftbefehle seien in Vollzug gesetzt worden, die Beschuldigten blieben also derzeit in Haft, sagte die Sprecherin. "Zum zugrundeliegenden Sachverhalt können wir wegen des Steuergeheimnisses keine weiteren Auskünfte geben", erklärte sie weiter – und sprach lediglich von steuerrechtlichen Vorwürfen.

Andrea Tandler soll vom Staat Millionen für die Vermittlung von Corona-Masken erhalten haben

Tandler soll für die Vermittlung von Masken-Geschäften zu Beginn der Corona-Pandemie Provisionen in Millionenhöhe bekommen haben. Vergangenes Jahr war bekannt geworden, dass gegen sie etwa wegen eines Anfangsverdachts des Gewerbesteuerbetrugs ermittelt wurde.

Ein Sprecher Tandlers hatte dazu unmittelbar nach Bekanntwerden der Vorwürfe gesagt, die Anwälte rechneten damit, dass sich nach der Einstellung eines ersten Verfahrens "auch alle anderen Vorwürfe als gegenstandslos erweisen werden". Tandler und ihr Mitgesellschafter wiesen "alle in der Öffentlichkeit erhobenen Vorwürfe zurück".

Im Untersuchungsausschuss verweigerte Tandler die Aussage

Tandler hatte zu Beginn der Pandemie unter anderem ein großes Masken-Geschäft an den Freistaat vermittelt – es handelte sich um ungewöhnlich teure Schutzmasken zum Preis von 8,90 Euro pro Maske. Das Angebot stammte von einer Schweizer Firma und war von Tandler ans bayerische Gesundheitsministerium herangetragen worden.

Es kam zu dem Kauf – auch wenn am Ende andere als die avisierten Masken geliefert wurden. Tandler musste zu dem Sachverhalt auch als Zeugin vor dem Masken-Untersuchungsausschuss des bayerischen Landtags erscheinen: Sie verweigerte damals allerdings über ihre Anwältin die Aussage.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Abends kaum Handynetz in Münchner U-Bahn
Von Jonas Voss
CSUDeutsche Presse-Agentur

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website