t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

Autobahnpolizei: Jugendlicher hält auf einmal Pistole in der Hand | Bayern


Autobahnpolizei: Jugendlicher hält auf einmal Pistole in der Hand

Von t-online, cgo

24.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Beamte durchsuchen Autos: Zahlreiche Fahrer wurden auf der A8 auf Trunkenheit und sonstige Auffälligkeiten kontrolliert.Vergrößern des BildesBeamte durchsuchen Autos: Zahlreiche Fahrer wurden auf der A8 auf Trunkenheit und sonstige Auffälligkeiten kontrolliert. (Quelle: Carla Gospodarek)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Am Samstagabend führt die Autobahnpolizei Holzkirchen eine Großkontrolle auf der A8 durch. Ein junger Mann mit einer vermeintlichen Waffe sorgt für Aufregung.

Es ist kalt an diesem Samstagabend auf der A8. Die Temperaturen sind auf acht Grad gefallen, noch dazu weht ein eisiger Wind. Den dreißig Einsatzkräften, die sich auf dem Holzkirchner Autobahnparkplatz eingefunden haben, macht das nichts aus. Sie haben eine Mission: Unter Rauschmittel stehende Wiesn-Rückkehrer aus dem Verkehr ziehen.

Von 21 bis 3 Uhr morgens dauert die Aktion. Sie findet seit 2005 jedes Jahr statt, zeitlich meist um das zweite Wiesn-Wochenende herum. Neben den bayerischen Polizisten ist auch eine italienische Streife vor Ort. Die beiden "Carabinieri" dienen als Übersetzer für die Heimkehrer vom "Italiener-Wochenende" und unterstützen die deutschen Beamten bei Bedarf.

Kontrolle: Jugendlicher führt Pistole mit sich

Insgesamt 31 Autos werden in den knapp zwei Stunden, die t-online vor Ort ist, kontrolliert. Bei einigen dauert der Stopp nur wenige Minuten, andere Fahrzeuge werden bei Auffälligkeiten von oben bis unten auf den Kopf gestellt.

Die Fahrer stammen überwiegend aus Deutschland und Italien. Aber auch österreichische, polnische und bulgarische Kennzeichen sind darunter. Zunächst einmal ist die Stimmung unter Beamten und Autofahrern friedlich.

Gegen 23.30 Uhr rollt dann ein silberner Golf mit Rosenheimer Kennzeichen auf den Parkplatz. Darin befinden sich fünf junge Männer. Als die Polizei mit ihrer Routinekontrolle beginnen will, wird es plötzlich hektisch. Einer der Fahrzeuginsassen führt eine Waffe mit sich.

Obwohl sich schnell herausstellt, dass es sich dabei lediglich um eine Airsoft-Pistole handelt, sind die Beamten in Alarmbereitschaft: "Wenn du eine Waffe in der Hand hältst, erkenne ich doch im ersten Moment nicht, dass es sich dabei nur um ein Spielzeug handelt. Das kann ganz schnell ganz ungut enden", ermahnt der Beamte den jungen Mann. Dieser hat die Plastikwaffe nach eigenen Angaben auf der Wiesn gewonnen. Weil die fünf ansonsten keine Verstöße begangen haben, dürfen sie schließlich nach einiger Zeit weiterfahren.

Hektisch wird es auch einige Minuten später noch einmal. Die Beamten ziehen ein Auto mit ungarischem Kennzeichen aus dem Verkehr. Als das Auto auf eine bestimmte Stelle gelotst werden soll, drückt der Fahrer unvermittelt das Gaspedal durch und rast vom Parkplatz herunter. Zwei Beamte nehmen sofort die Verfolgung auf. Ob das Fahrzeug noch eingeholt werden konnte, konnte die Polizei auf Nachfrage der Redaktion nicht beantworten.

Bilanz: Mehrere Drogendelikte, dafür kein Alkohol

Rund sechs Stunden dauert der Einsatz der Holzkirchner Autobahnpolizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Insgesamt vermelden die Beamten am Ende der Aktion fünf schwerwiegende Delikte. Darunter gibt es auch Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz: Bei zwei Autofahrern konnten die Polizisten THC im Blut nachweisen. Trunkenheit am Steuer wurde hingegen in keinem einzigen Fall festgestellt.

Bei den weiteren Delikten handelt es sich um jeweils einen Verstoß gegen das Gefahrgutrecht und um eine erloschene Betriebserlaubnis. Außerdem identifizierten die Beamten eine Person, die sich illegal in Deutschland aufhält.

Neben der Polizei war auch ein Notarzt vor Ort, der die Blutkontrollen durchführte. Außerdem unterstützte das Technische Hilfswerk, das für die Ausleuchtung des Parkplatzes und die Verpflegung der Einsatzkräfte zuständig war.

Verwendete Quellen
  • Report vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website