Sie sind hier: Home > Regional > München >

Emre Can von Jupp Heynckes angemeckert und angeschrien

Der Sport-Montag im Live-Blog  

Emre Can von Jupp Heynckes angemeckert und angeschrien

18.11.2019, 18:18 Uhr | t-online.de

Emre Can von Jupp Heynckes angemeckert und angeschrien. Emre Can: Der DFB-Star packt über seine Fußballvergangenheit aus. (Quelle: imago images)

Emre Can: Der DFB-Star packt über seine Fußballvergangenheit aus. (Quelle: imago images)

Egal, ob Bayern München, 1860 München, Red Bull München oder die vielen kleineren Sportvereine in der Stadt: In unserem Sport-Live-Blog finden Sie alle Infos zum Sportgeschehen in München.

18.20 Uhr: Bis morgen!

Das war's für heute. Wir freuen uns, Sie morgen wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Bis dahin und einen schönen Abend.

18.12 Uhr: Emre Can von Jupp Heynckes angeschrien

Der DFB-Star Emre Can packt über seine Zeit beim FC Bayern München aus und erklärt seinen Abgang. Er erklärt, dass er 2013 nicht weggeschickt wurde, sondern sogar hätte bleiben können. Trotzdem entschied er sich für den Wechsel zu Bayer 04 Leverkusen. Vor allem Jupp Heynckes und Hermann Gerland hätten Emre Can geprägt. Und das, obwohl sie nur gemeckert und ihn angeschrieben haben. Heute seien die Spieler nicht mehr so motiviert. Das läge vor allem an den hohen Gehältern. Emre Can dankt seinen Trainern dafür, dass ihm noch gepredigt wurde, wie man sich richtig beweisen und anstrengen muss.

16.42 Uhr: Fanclub-Besuche von FC Bayern München stehen an

Am 1. Dezember reisen Spieler, Trainer und Verantwortliche des Rekordmeisters, dem FC Bayern München, zu den traditionellen Fanclub-Besuchen. Eine Liste zeigt, wer wohin reist.

14.43 Uhr: Kehrt Pep Guardiola zum FC Bayern München zurück?

Pep Guardiolas Berater hat sich zu Spekulationen über eine mögliche Rückkehr des Trainers zum FC Bayern ausweichend geäußert. "Im Fußball ist nichts sicher", antwortete Josep Maria Orobitg im Gespräch mit den Internetportalen "Spox" und "Goal" auf die Frage, ob ein Abschied aus Manchester und eine Rückkehr nach München für seinen Klienten ausgeschlossen seien.

"Ich habe erst am vergangenen Mittwoch mit Pep gesprochen. Alles ist beim Alten: Er fühlt sich bei Manchester City und auch in der Stadt Manchester wohl. Und er hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021". 

Guardiola (48) war nach seinem Abschied nach drei Jahren beim FC Bayern im Sommer 2016 zu Manchester City gewechselt. In München genießt der Spanier weiter große Wertschätzung und wurde in Medien neben Kandidaten wie Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) oder Thomas Tuchel (Paris Saint-Germain) als potenzieller künftiger Coach gehandelt.

13.21 Uhr: Zwei Trainer für FC Bayern München im Fokus

Erst Niko Kovac, dann Hansi Flick. Und jetzt? Die Trainersuche für den FC Bayern München könnte langsam voranschreiten. Zwei Kandidaten stehen dabei im Fokus. Einer von ihnen sogar noch, obwohl er bereits abgesagt hat.

Erik ten Hag steht als Trainer bei den Bayern hoch im Kurs, doch offenbar hat er abgesagt. Er möchte Trainer bei Ajax bleiben, "zumindest für diese Saison". Das berichtet die "tz". Doch der Holländer Ruud Gullit ist von ten Hags Absage nicht beeindruckt, da dieser kürzlich erst davon gesprochen hat, dass der FCB sein Traumklub ist. Gullit glaubt, dass ten Hag einfach pokert. 

Doch für den FC Bayern könnte auch Thomas Tuchel in Frage kommen. Dieser hätte zwar auch betont, dass er derzeit nicht für einen Wechsel zur Verfügung stehe, doch Bayern München-Experten sind zuversichtlich.

11.00 Uhr: Bayern-Basketballer weiter ungeschlagen

Die Basketballer des FC Bayern München haben auch ihr siebtes Spiel in der Bundesliga gewonnen und bleiben als einziges ungeschlagenes Team der Liga...

9.36 Uhr: Kingsley Coman vom FC Bayern München muss kürzertreten

Bayern-Profi Kingsley Coman muss in den kommenden Tagen offenbar im Training kürzertreten. Der Franzose war verletzt von seinem Einsatz in der Nationalmannschaft nach München zurückgekehrt. Nach einer Untersuchung beim Sportarzt steht nun fest, er leidet an einer "neurogenen Muskelverhärtung im Oberschenkel", wie die Kollegen der "tz" berichteten...

8.33 Uhr: Guten Morgen, München!

Hallo München! Schön, dass Sie wieder dabei sind, wenn wir über das aktuelle Sport-Geschehen in München berichten. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal