Sie sind hier: Home > Regional > München >

Coronavirus/FC Bayern: DFL pausiert Bundesliga bis 2. April

Sport-Montag im Blog  

DFL beschließt Bundesliga-Pause bis 2. April

16.03.2020, 18:12 Uhr | t-online.de, vss

Coronavirus/FC Bayern: DFL pausiert Bundesliga bis 2. April. Die Allianz Arena in München: Vorerst wird hier nicht mehr gespielt. (Quelle: imago images/Avanti)

Die Allianz Arena in München: Vorerst wird hier nicht mehr gespielt. (Quelle: Avanti/imago images)

Neben dem FC Bayern gibt es in München auch viele kleinere Sportvereine. In unserem Live-Blog finden Sie alle wichtigen Informationen zum Lokalsport in der Stadt.

18.01 Uhr: Bis morgen!

Wir verabschieden uns für heute und wünschen Ihnen einen schönen Abend. Auch morgen sind wir wieder mit sportlichen Nachrichten aus München für Sie da. Bis dann!

17.34 Uhr: FC Bayern München macht Geschenk an Fans

Der FC Bayern München teilte auf seiner Webseite mit, dass der Klub den TV-Sender FC Bayern.tv live vorerst frei zugänglich machen will. Damit wolle man "dem vielfachen Wunsch" der Fans nachkommen, möglichst viele FCB-Inhalte sehen zu können. 

15.21 Uhr: DFL beschließt Bundesliga-Pause bis 2. April

Wie erwartet, wird in der Bundesliga und 2. Liga kein Spielbetrieb bis zum 2. April sein. Am Montag beschloss das die Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) bei einem Treffen in Frankfurt (Main). Bereits seit Freitag erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ausgesetzt worden.

14.54 Uhr: FC Bayern will Vorbild in Corona-Krise sein

"Wir als FC Bayern möchten versuchen, ein Vorbild in unserem täglichen Handeln zu sein. Das ist ein wichtiger Beitrag, den wir als Verein leisten können. Und eines ist ja auch klar: Trotz aller Herausforderungen – es gibt aktuell größere Probleme und Sorgen als die des Fußballs", erklärt Herbert Hainer in einer offiziellen Mitteilung.

13.28 Uhr: Hainer: Coronavirus-Krise auch für FC Bayern "große Herausforderung"

Vereinspräsident Herbert Hainer bezeichnet die wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Coronavirus-Krise auch für den FC Bayern München als eine "große Herausforderung". Der 65-Jährige sieht den deutschen Rekordmeister, der in der Fußball-Bundesliga die größte Finanzkraft besitzt, aber "hervorragend aufgestellt", wie er am Montag der Deutschen Presse-Agentur sagte: "Wir blicken trotz dieser immensen Herausforderung, die wir alle nur gemeinsam bewältigen können, zuversichtlich in die Zukunft."

11.36 Uhr: FC Bayern soll an Jude Bellingham interessiert sein

Jude Bellingham von Birmingham ist zuletzt mit dem BVB in Verbindung gebracht worden. Die Dortmunder sollen sich mit Bellingham bereits einig gewesen sein. Doch nun mischt offenbar jemand anderes im Spiel mit: der FC Bayern München. Wir "Mirror" berichtet, soll der FCB Interesse an dem Youngster haben. Nun hat Bellingham die Qual der Wahl.

Jude Bellingham von Birmingham City: Offenbar hat Borussia Dortmund den englischen Youngster verpflichtet. (Quelle: imago images/Focus Images/Archivbild)Jude Bellingham von Birmingham City: Offenbar hat Borussia Dortmund den englischen Youngster verpflichtet. (Quelle: Focus Images/Archivbild/imago images)

10.03 Uhr: Leon Goretzka mit bewegendem Tweet am Wochenende

Samstag um 15.30 Uhr hätte das Bundesligaspiel vom FC Bayern München und FC Union Berlin stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Krise wurde das Spiel bis auf Weiteres abgesagt. Vielen Fußballfans gefällt das gar nicht. Doch Leon Goretzka macht auf einen viel wichtigeren Aspekt aufmerksam. Denn derzeit geht es um die Gesundheit aller.

8.43 Uhr: TSV 1860 München appelliert an Fans

Bei Sechszig herrscht gerade sportlicher Stillstand zum Schutz vor dem sich ausbreitenden Coronavirus. Am Sonntag teilte der Münchner Klub nochmals mit, dass auch am Dienstag kein Spielbetrieb stattfinden wird. Heute dann der Appell an Fans und sonst jeden: "Soziale Kontakte minimieren. Corona eindämmen". Versehen ist der Facebook-Post mit den Hashtags #flattenthecurve und #bleibtgesund.

7.37 Uhr: Uli Hoeneß wird im Netz für Corona-Statement gefeiert

FC Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß appelliert in Zeiten der Corona-Krise an jeden, es sei wichtig, "dass man innehält, wir müssen Geduld haben und entschleunigen, bis die Zahlen der Infizierten runtergehen". Dass jetzt alles herunterfährt, sei normal, erklärt er im Interview mit "Kicker". Die Frage, ob die Europameisterschaft stattfinden könne, sei da völlig uninteressant. Im Vordergrund stehe nun, auf jeden einzelnen zu achten. Auch nach seinen Statements im Doppelpass bei "Sport1" fand Hoeneß Zuspruch im Netz. 

7 Uhr: Servus, München!

Herzlich willkommen zurück in unserem Sport-Live-Blog aus München! Auch heute berichten wir wieder über alles rund um den Lokalsport in München. Schauen Sie immer mal wieder vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal