Sie sind hier: Home > Regional > München >

Rote Karte: TSV 1860 München muss auf Herbert Paul verzichten

Rote Karte  

3. Liga: Zwei Spiele Sperre für 1860 Münchens Paul

09.07.2020, 14:02 Uhr

Rote Karte: TSV 1860 München muss auf Herbert Paul verzichten. Schiedsrichter zeigt eine Rote Karte (Symbolbild): Ein Spieler von 1860 München ist für zwei Spiele gesperrt. (Quelle: imagebroker/Simon Belcher)

Schiedsrichter zeigt eine Rote Karte (Symbolbild): Ein Spieler von 1860 München ist für zwei Spiele gesperrt. (Quelle: imagebroker/Simon Belcher)

Der TSV 1860 München muss am 1. und 2. Spieltag der Saison 2020/21 auf Herbert Paul verzichten. Denn beim Spiel gegen Ingolstadt bekam er die Rote Karte.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Herbert Paul vom Drittligisten TSV 1860 München wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Ligaspiele gesperrt. In der Partie am Samstag gegen den FC Ingolstadt 04 (0:2) hatte Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) Paul in der 80. Minute die Rote Karte gezeigt.  

Paul hatte den durchgestarteten Schanzer-Stürmer Dennis Eckert Ayensa gefoult. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal