Sie sind hier: Home > Regional > München >

E-Scooter löst Brand in Münchner Wohnhaus aus

München  

E-Scooter löst Brand in Münchner Wohnhaus aus

18.09.2019, 15:33 Uhr | dpa

E-Scooter löst Brand in Münchner Wohnhaus aus. Feuerwehr

Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht am Straßenrand. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein E-Scooter hat nach Polizeiangaben einen Brand in einem Münchner Mehrfamilienhaus ausgelöst. Der Akku des privaten Elektro-Tretrollers habe sich "schlagartig" entzündet, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Das Feuer war am Morgen in einer Wohnung in der zweiten Etage des neunstöckigen Hauses am Hart im Norden der Stadt ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, der Brand war nach einer halben Stunde gelöscht. Mehr als 90 Menschen hatten sich nach Angaben der Feuerwehr selbst ins Freie geflüchtet, zehn Menschen wurden wegen Rauchgasvergiftungen behandelt. Der Schaden wird auf rund 200 000 Euro geschätzt.

E-Scooter fahren in der Regel mit Lithium-Ionen-Akkus. Diese können in Brand geraten, wenn sie etwa beschädigt sind.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal