Sie sind hier: Home > Regional > München >

Nach gut zwei Jahren: Mann stellt sich und wird verurteilt

München  

Nach gut zwei Jahren: Mann stellt sich und wird verurteilt

21.10.2019, 15:31 Uhr | dpa

Nach gut zwei Jahren: Mann stellt sich und wird verurteilt. Ein Richterhammer aus Holz liegt auf der Richterbank

Ein Richterhammer aus Holz liegt auf der Richterbank. Foto: Uli Deck/dpa (Quelle: dpa)

Nach mehr als zwei Jahren hat sich ein Mann freiwillig seinen Anklagen wegen Körperverletzung gestellt - und ist zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der 26-Jährige hatte zwischen November 2015 und Januar 2017 drei Menschen geschlagen und verletzt. Als ihm die dritte Anklage zugestellt werden sollte, war der Mann aber nicht mehr in Deutschland, wie das Münchner Amtsgericht am Montag mitteilte.

Der 26-Jährige war zu seinem Vater ins Ausland gereist - um dort nach eigenen Angaben von seinem starken Alkohol- und Drogenkonsum wegzukommen. Um sich in Deutschland ein Leben aufzubauen, stellte er sich aber den Behörden und dem Verfahren.

Der Mann gestand alle Taten und übernahm für sie Verantwortung. Er entschuldigte sich bei den Opfern und zahlte ihnen eine Entschädigung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal