Sie sind hier: Home > Regional > München >

Piazolo will Erzieher-Ausbildung verkürzen

München  

Piazolo will Erzieher-Ausbildung verkürzen

10.12.2019, 06:39 Uhr | dpa

Piazolo will Erzieher-Ausbildung verkürzen. Kultusminister Piazolo

Michael Piazolo (Freie Wähler), Staatsminister für Unterricht und Kultus. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) will die Erzieher-Ausbildung in Bayern verkürzen und auch finanziell attraktiver machen. "Mein Vorschlag ist, dass wir die Ausbildungszeiten für angehende Erzieherinnen und Erzieher verkürzen - und dass es künftig nach Möglichkeit für die gesamte Zeit eine Vergütung gibt", sagte Piazolo der Deutschen Presse-Agentur. Auf diese Weise will er erreichen, dass sich mehr junge Frauen und Männer als bisher für den Beruf entscheiden. Damit will er einem sich weiter verschärfenden Erziehermangel vorbeugen. "Unser Ziel ist, dass wir mehr junge Menschen für diesen Beruf gewinnen", betonte der Minister.

Bislang dauert es in Bayern nach Worten Piazolos in der Regel insgesamt fünf Jahre bis zu einem Abschluss als "staatlich anerkannter Erzieher" - wobei es nur im letzten Jahr eine Vergütung gebe. Piazolo will die Regeldauer nun auf vier Jahre verkürzen.

Piazolo berichtete von zwei entsprechenden Modellversuchen, auf denen man aufbauen wolle. Seine Pläne will er nun mit den zuständigen Verbänden und den Ausbildungseinrichtungen besprechen - bevor es innerhalb der schwarz-orangen Koalition, in Kabinett und Landtag, um die konkrete Umsetzung gehen soll. Auf ein mögliches Start-Datum der Reform wollte sich Piazolo allerdings aktuell noch nicht festlegen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal