Sie sind hier: Home > Regional > München >

Red Bull München in Eishockey-Champions-League ausgeschieden

München  

Red Bull München in Eishockey-Champions-League ausgeschieden

10.12.2019, 22:30 Uhr | dpa

Red Bull München in Eishockey-Champions-League ausgeschieden. Jesper Pettersson und Maximilian Kastner

Stockholms Jesper Pettersson und Münchens Maximilian Kastner (l-r.) bemühen sich um den Puck. Foto: Lino Mirgeler/dpa (Quelle: dpa)

Der EHC Red Bull München ist im Viertelfinale der Champions Hockey League ausgeschieden. Der deutsche Vizemeister verlor am Dienstag das Rückspiel gegen Djurgården Stockholm mit 0:3 (0:0, 0:1, 0:2) und verpasste nach dem 1:5 im ersten Duell klar den Einzug in die Vorschlussrunde. Vor 3450 Zuschauern konnte das Team von Trainer Don Jackson viele Chancen nicht nutzen, die Schweden trafen durch Tom Nilsson (23. Minute), Kalle Östman (44.) und Henrik Eriksson (57.). In der Vorsaison hatte München noch das Endspiel in dem kontinentalen Wettbewerb erreicht. Diesmal war der Tabellenführer in der Meisterschaft der letzte deutsche Vertreter in der CHL.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal