Sie sind hier: Home > Regional > München >

"Früher war mehr Lametta": Kein Urheberschutz für Zitat

München  

"Früher war mehr Lametta": Kein Urheberschutz für Zitat

20.12.2019, 09:02 Uhr | dpa

"Früher war mehr Lametta": Kein Urheberschutz für Zitat. Lametta hängt in Köln in einem Kaufhaus

Lametta hängt in Köln in einem Kaufhaus. Foto: Oliver Berg/dpa (Quelle: dpa)

Loriots berühmter Satz "Früher war mehr Lametta" ist nicht vom Urheberrecht geschützt. Das teilten das Oberlandesgericht (OLG) München und das Landgericht München I am Freitag - kurz vor Weihnachten - mit. Zuvor hatte das OLG einen entsprechenden Beschluss des Landgerichts bestätigt.

Die Erben des als Loriot berühmt gewordenen, 2011 gestorbenen Vicco von Bülow scheiterten mit dem Versuch, einem Hersteller zu verbieten, den Satz auf T-Shirts zu drucken. Sie hatten eine einstweilige Verfügung gefordert und das angestrebte Verbot damit begründet, der Satz sei urheberrechtlich geschützt. Das Zitat "Früher war mehr Lametta" habe "eine eigene Werkqualität" im Sinne des Paragrafen 2 des Urhebergesetzes.

Beide Gerichte sahen das allerdings anders. Dem Satz allein fehle "die hinreichende Schöpfungshöhe". Erst im Zusammenhang mit dem Sketch werde er besonders. "Seine Besonderheit und Originalität erfahre dieser Satz durch die Einbettung in den Loriot-Sketch "Weihnachten bei Hoppenstedts" und die Situationskomik." Das Urteil ist rechtskräftig.

"Früher war mehr Lametta" geht auf den Loriot-Sketch "Weihnachten bei den Hoppenstedts" zurück, der am 7. Dezember 1978 zum ersten Mal in der ARD ausgestrahlt und in das Buch "Loriots dramatische Werke" aufgenommen wurde. Als Opa Hoppenstedt beschwert Loriot sich darin über zu wenig Glitzer am Baum. Der Satz ist längst in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen - auch über Weihnachten hinaus.

Das Landgericht führte in seiner Entscheidung weiter aus: Blende man den Sketch und die Tatsache aus, dass der Satz von Loriot stamme, handele "es sich um einen eher alltäglichen und belanglosen Satz, der entweder schlicht zum Ausdruck bringe, dass früher mehr Lametta benutzt wurde, oder - unter Verwendung des Wortes "Lametta" als Metapher - dass früher mehr Schmuck, Glanz, festliche Stimmung oder Ähnliches war".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal