Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Aufzug stürzt sechs Meter in die Tiefe – Verletzte

Zwei Verletzte  

Aufzug in München fällt sechs Meter in die Tiefe

20.12.2019, 14:43 Uhr | dpa, t-online.de

München: Aufzug stürzt sechs Meter in die Tiefe – Verletzte. Fahrstuhlknopf mit Warnhinweis "Aufzug im Brandfall nicht benutzen" (Symbolfoto): In München sind bei einem Aufzugunfall zwei Menschen verletzt worden. (Quelle: imago images/Priller&Maug)

Fahrstuhlknopf mit Warnhinweis "Aufzug im Brandfall nicht benutzen" (Symbolfoto): In München sind bei einem Aufzugunfall zwei Menschen verletzt worden. (Quelle: Priller&Maug/imago images)

Ein defekter Aufzug ist in München mehrere Meter ungebremst ins Erdgeschoss gefallen. Ein Mann und eine Frau, die sich darin befanden, wurden dabei verletzt.

Am Donnerstagnachmittag ist ein Aufzug in einem Wohnhaus in München etwa sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Bei dem Unfall ist ein Mann schwer und eine Frau leicht verletzt worden.

Nach einem lauten Knall zwischen dem ersten und zweiten Stockwerk sei der Fahrstuhl ungebremst sechs Meter in die Tiefe gefallen, teilte die Feuerwehr am Freitag mit. Knapp über dem Kellerboden habe eine automatische Notbremse so abrupt blockiert, dass die beiden 25-jährigen Insassen verletzt worden seien.

Bereits zu Beginn der Fahrt hätten sie merkwürdige Geräusche im Aufzug bemerkt, hieß es weiter. Bauarbeiter in dem Wohnhaus in der Grillparzerstraße in München hörten den Knall und alarmierten die Feuerwehr. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal