Sie sind hier: Home > Regional > München >

Säugling gefunden: Hintergründe weiter unklar

Viele Fragen offen  

Hintergründe nach Säuglingsfund in München weiter unklar

03.01.2020, 14:20 Uhr | dpa

Säugling gefunden: Hintergründe weiter unklar. Eine Glastür eines Hauses in München: Dahinter ist das zwei bis drei Monate alte Mädchen gefunden worden. (Quelle: dpa)

Eine Glastür eines Hauses in München: Dahinter ist das zwei bis drei Monate alte Mädchen gefunden worden. (Quelle: dpa)

In München wurde an Neujahr ein offenbar ausgesetzter Säugling gefunden. Doch nach wie vor sind die Hintergründe des Falls noch nicht endgültig geklärt.

Auch zwei Tage nach dem Fund eines Säuglings in München sind die Hintergründe weiter unklar. "Der Vater des Kindes ist noch nicht vernommen worden", sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. "Die Ermittlungen laufen noch." 

Der 28-Jährige sei wegen des Verdachts angezeigt worden, sein Kind ausgesetzt zu haben. Es soll sich am Neujahrstag in seiner Obhut befunden haben. Wo die 31 Jahre alte Mutter war, ist nicht bekannt. Passanten hatten das weinende Baby am Mittwoch in einem Hausdurchgang gefunden und den Kindernotarzt gerufen.

Bis zum Donnerstag habe sich das kleine Mädchen noch im Krankenhaus befunden. Wo es nun ist und ob es sich in der Obhut des Jugendamtes befindet, konnte der Polizeisprecher nicht sagen. Er verwies auf das städtische Jugendamt, das sich aber nicht zu dem Fall äußern will.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal