Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Flughafen stellt neuen Fluggastrekord auf

Weniger innerdeutsche Flüge  

Flughafen München stellt neuen Passagierrekord auf

13.01.2020, 13:46 Uhr | dpa

München: Flughafen stellt neuen Fluggastrekord auf. Der Flughafen München: 48 Millionen Passagiere nutzten den Airport in 2019. (Quelle: Flughafen München GmbH)

Der Flughafen München: 48 Millionen Passagiere nutzten den Airport in 2019. (Quelle: Flughafen München GmbH)

Zum zehnten Mal in Folge hat der Flughafen München einen neuen Passagierrekord aufgestellt. Die Fluggastzahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Millionen gestiegen.

Im vergangenen Jahr hat der Flughafen München fast 48 Millionen Passagiere gezählt. Das sind 1,7 Millionen mehr als noch 2018. Damit hat der Flughafen zum zehnten Mal in Folge einen neuen Passagierrekord aufgestellt. Das teilte die Flughafengesellschaft FMG am Montag mit.

Auffällig dabei ist, dass die Passagierzahlen ausschließlich im internationalen Verkehr innerhalb Europas und nach Übersee zunahmen. Die innerdeutschen Fluggastzahlen gingen dagegen um ein Prozent leicht zurück.

Entscheidend für die Auslastung des Flughafens – und damit die strittige Frage um den Bau einer dritten Startbahn – sind jedoch nicht die Passagierzahlen, sondern die Zahl der Starts und Landungen. Diese legten ebenfalls zu, um ein Prozent auf 417.000. Damit nähert sich der Flughafen allmählich wieder dem Rekordjahr 2008 mit 432.000 Maschinen.

Ausgebaut haben die Fluggesellschaften vor allem die Interkontinentalflüge ab München. Die Flughafengesellschaft rechnet damit, dass sich der Trend fortsetzt: So will die Lufthansa zusätzliche Langstreckenflüge nach Indien und in die USA anbieten.

Im internationalen Vergleich rangieren weder der Münchner noch der konkurrierende Frankfurter Flughafen unter den Top Ten. Auf den ersten beiden Plätzen weltweit liegen seit einigen Jahren Atlanta in den USA und die chinesische Hauptstadt Peking mit jeweils über 100 Millionen Passagieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal