Sie sind hier: Home > Regional > München >

Solarzellen-Autobauer Sono vorerst gerettet

München  

Solarzellen-Autobauer Sono vorerst gerettet

21.01.2020, 11:03 Uhr | dpa

Solarzellen-Autobauer Sono vorerst gerettet. Solarauto "Sion" von Sono Motors

Ein Elektroauto vom Typ "Sion" des Herstellers "Sono Motors". Foto: picture alliance /Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Solarzellen-Autobauer Sono Motors kann vorerst weitermachen. Nach dem drohenden Aus zahlten die potenziellen Käufer des Elektroautos Sion im Zuge einer Crowdfunding-Kampagne in den vergangenen Wochen rund 40 Millionen Euro ein, wie das Münchner Start-up-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Investoren und Spender überwiesen weitere 13 Millionen Euro.

Der Co-Gründer und Firmenchef Laurin Hahn sagte: "Gemeinsam mit der Community werden wir unseren Weg konsequent fortsetzen, um den Sion schnellstmöglich in die Produktion zu bringen." Allerdings müssten Unterstützer und nachhaltige Investoren auch bei der weiteren Unternehmensfinanzierung eine zentrale Rolle spielen. Die Serienproduktion soll im September 2021 im ehemaligen Saab-Werk Trollhättan in Schweden anlaufen. Bis dahin braucht das Unternehmen weitere 205 Millionen Euro, wie eine Sprecherin erklärte.

Bislang liegen laut Sono Motors rund 13 000 Reservierungen für das Elektroauto Sion zum Preis von 25 500 Euro vor. Mit Solarzellen in der schwarzen Karosserie soll es rund 30 Kilometer zusätzliche Reichweite schaffen. Jetzt werde die Produktion aufgebaut, und bis Spätsommer sollen die ersten Serien-Prototypen fahren. In zwei Jahren dann will das Unternehmen die ersten Fahrzeuge an Kunden ausliefern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal