Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Feuer im Zug am Hauptbahnhof mit Cola gelöscht

Flammen im Abteil  

Feuer im Zug am Münchner Hauptbahnhof mit Cola gelöscht

26.05.2020, 15:01 Uhr | dpa

München: Feuer im Zug am Hauptbahnhof mit Cola gelöscht. Coca-Cola (Quelle: dpa/Gerald Matzka)

Flaschen der Marke Coca-Cola, Zero Sugar (Symbolbild): In einem Zug ist damit ein Feuer gelöscht worden. (Quelle: Gerald Matzka/dpa)

Eine 62-Jährige und ihr 27 Jahre alter Sohn haben in einem Regionalzug in München ein Feuer gelöscht. Offenbar hatten sie den Brand im Fahrradabteil entdeckt und schnell reagiert.

Mit Cola haben eine 62-Jährige aus Hagen im Bremischen (Kreis Cuxhaven) und ihr 27 Jahre alter Sohn am Hauptbahnhof in München ein Feuer in einem Regionalzug gelöscht. Herbeieilende Bundespolizisten halfen ihnen dabei mit einem Feuerlöscher, wie die Behörde am Dienstag mitteilte. Demnach hatten die beiden Passanten am Sonntag im Vorbeigehen Flammen im Fahrradabteil des stehenden Zuges gesehen und sofort reagiert.

Auf einer Ablage zwischen Klappsitzen hatte ein Unbekannter den Angaben nach eine Zeitung in Brand gesteckt. Auf der Toilette brannte zudem in der Schüssel eine Klopapierrolle. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Für die anstehende Fahrt des Regionalexpress' nach Nürnberg hätten Fahrgäste den Wagen aber wegen des starken Rauchgeruchs nicht nutzen können, so die Bundespolizei.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal