Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Bibliothek erhält Nachlass von Mirjam Pressler

Bekannte Schriftstellerin  

Münchner Bibliothek erhält Nachlass von Mirjam Pressler

16.06.2020, 13:02 Uhr | dpa

München: Bibliothek erhält Nachlass von Mirjam Pressler. Mirjam Pressler (Quelle: dpa/Sven Hoppe/Archivbild)

Die Autorin Mirjam Pressler: Am 16. Januar 2019 ist sie im Alter von 78 Jahren verstorben. (Quelle: Sven Hoppe/Archivbild/dpa)

Mit der Münchner Bibliothek hatte sich die bekannte Autorin Mirjam Pressler sehr verbunden gefühlt. Deshalb erhält die Einrichtung nun ein besonderes Erbe.

Der literarische Nachlass der Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler geht an die Stiftung Internationale Jugendbibliothek in München. Dazu gehörten Werkmanuskripte, Korrespondenzen und Lebensdokumente, teilte die Stiftung am Montag mit. Die Autorin habe die Übergabe noch vor ihrem Tod vertraglich verfügt, da sie sich der Bibliothek sehr verbunden gefühlt habe.

Pressler war am 16. Januar 2019 in Landshut im Alter von 78 Jahren gestorben. Unter ihren Werken waren Bücher für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene, darunter Romane wie "Bitterschokolade", "Novemberkatzen" oder "Nathan und seine Kinder". Als Übersetzerin übertrug sie Romane von Autoren wie Zeruya Shalev oder Amos Oz ins Deutsche, ebenso wie die Tagebücher der Anne Frank.

Am Donnerstag wäre Pressler 80 Jahre alt geworden. Die an diesem Tag geplante Gedenkveranstaltung in München wurde aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal