Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

München: Versuchter Mord auf Halloweenparty – Streit um Frau


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEltern attackieren Markus SöderSymbolbild für einen TextZwei Tote bei FrontalzusammenstoßSymbolbild für einen TextParteien wehren sich gegen DieselverbotSymbolbild für einen TextVanessa Huber: Polizei sucht in WaldSymbolbild für einen TextBußgeld-Ärger für Bayern-BossSymbolbild für einen TextRegionalzug brennt – Passagiere verletztSymbolbild für einen TextZugspitze: Lawine verschüttet GruppeSymbolbild für einen TextEx-Bayernstar hat Blitzer-ÄrgerSymbolbild für einen TextNeue Regel in München: So lässt sich das Diesel-Verbot austricksenSymbolbild für einen TextSo viel sind Usmanows Fabergé-Eier wert

Versuchter Mord auf Halloweenparty – offenbar Streit um Frau

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 03.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Kürbis zu Halloween (Symbolbild): In München ist eine Halloweenparty zum Horrorabend geworden.
Ein Kürbis zu Halloween (Symbolbild): In München ist eine Halloweenparty zum Horrorabend geworden. (Quelle: Bildgehege/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Party in München ist ein Streit zweier Teenager eskaliert. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Mordes. Nun soll die Ursache für die Auseinandersetzung feststehen.

Ein 19-Jähriger in München ist bei einem Streit auf einer Party in einem Hotel im Stadtteil Trudering schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, feierten dort mehrere junge Leute in der Nacht zu Sonntag auf einem Zimmer.

Nach bisherigem Erkenntnisstand geriet das Opfer dort mit einem 18-Jährigen in Streit. Es sei zunächst zu Handgreiflichkeiten gekommen, dann habe der junge Mann dem 19-Jährigen einen bisher unbekannten scharfen Gegenstand in den Hals gerammt. Wie die "SZ" unter Berufung auf Polizeikreise mitteilte, soll es im Streit um eine Frau gegangen sein.

Laut Polizei musste das Opfer notoperiert werden, schwebt inzwischen aber nicht mehr in Lebensgefahr. Der Täter konnte zunächst fliehen, Bundespolizisten nahmen ihn aber später am Münchner Hauptbahnhof fest, wie es weiter hieß. Gegen ihn werde wegen versuchten Mordes ermittelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • "SZ": "Versuchter Mord auf Halloween-Party"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Corona-Testbetreiber betrügt um 150.000 Euro
Von Alexander Spöri
Von Jonas Voss
MordPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website