Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Versuchter Mord auf Halloweenparty – Streit um Frau

18-Jähriger festgenommen  

Versuchter Mord auf Halloweenparty – offenbar Streit um Frau

03.11.2020, 07:52 Uhr | dpa, t-online

München: Versuchter Mord auf Halloweenparty – Streit um Frau. Ein Kürbis zu Halloween (Symbolbild): In München ist eine Halloweenparty zum Horrorabend geworden. (Quelle: imago images/Bildgehege)

Ein Kürbis zu Halloween (Symbolbild): In München ist eine Halloweenparty zum Horrorabend geworden. (Quelle: Bildgehege/imago images)

Bei einer Party in München ist ein Streit zweier Teenager eskaliert. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Mordes. Nun soll die Ursache für die Auseinandersetzung feststehen.

Ein 19-Jähriger in München ist bei einem Streit auf einer Party in einem Hotel im Stadtteil Trudering schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, feierten dort mehrere junge Leute in der Nacht zu Sonntag auf einem Zimmer.

Nach bisherigem Erkenntnisstand geriet das Opfer dort mit einem 18-Jährigen in Streit. Es sei zunächst zu Handgreiflichkeiten gekommen, dann habe der junge Mann dem 19-Jährigen einen bisher unbekannten scharfen Gegenstand in den Hals gerammt. Wie die "SZ" unter Berufung auf Polizeikreise mitteilte, soll es im Streit um eine Frau gegangen sein.

Laut Polizei musste das Opfer notoperiert werden, schwebt inzwischen aber nicht mehr in Lebensgefahr. Der Täter konnte zunächst fliehen, Bundespolizisten nahmen ihn aber später am Münchner Hauptbahnhof fest, wie es weiter hieß. Gegen ihn werde wegen versuchten Mordes ermittelt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal