Sie sind hier: Home > Regional > München >

Nach Schlaganfall: Sattelzug kracht in Leitplanke

Unfall auf A99  

Fahrer erleidet Schlaganfall – Sattelzug kracht in Leitplanke

06.02.2021, 14:29 Uhr | t-online

Nach Schlaganfall: Sattelzug kracht in Leitplanke. Rettungsfahrzeuge mit Blaulicht (Symbolbild): Der Lkw-Fahrer hatte einen Schlaganfall erlitten. (Quelle: imago images/Einsatz-Report24)

Rettungsfahrzeuge mit Blaulicht (Symbolbild): Der Lkw-Fahrer hatte einen Schlaganfall erlitten. (Quelle: Einsatz-Report24/imago images)

Ein Lastenwagenfahrer ist bei München mit seinem Sattelzug in eine Leitplanke gerast. Die Strecke musste stundenlang gesperrt werden.

Weil er einen Schlaganfall erlitten hatte, hat ein Lastwagenfahrer am Freitag gegen 19.45 Uhr die Kontrolle über seinen Sattelschlepper verloren. Das berichtete die "SZ". Auf Höhe der Anschlussstelle Ottobrunn bei München auf der A99 sei der Mann mit seinem Fahrzeug von der Spur abgekommen und in eine Leitplanke gekracht. Etwa 60 Meter der Leitplanke wurden dabei beschädigt, bis der Sattelschlepper zum Stehen kam.

Der 61-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Verletzungen von dem Unfall trug er nicht davon. Der Sachschaden wird laut "Merkur" auf 30.000 Euro geschätzt. Die Lebensmittel, die der Lkw geladen hatte, musste umgeladen und abtransportiert werden. Die Sperrung der Spur dauerte bis zum Samstagmorgen an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal