Sie sind hier: Home > Regional > München >

In München gibt es jetzt Luxus-Döner für 35 Euro

Neuer Edel-Imbiss  

In München gibt es jetzt Luxus-Döner für 35 Euro

Von Kaja Godart

03.04.2021, 11:45 Uhr
In München gibt es jetzt Luxus-Döner für 35 Euro. Haute Cuisine statt Fast Food: In München gibt es den Döner jetzt in schick. (Quelle: Hans Kebab)

Haute Cuisine statt Fast Food: In München gibt es den Döner jetzt in schick. (Quelle: Hans Kebab)

In Schwabing hat "Hans Kebab" eröffnet: eine neue Dönerbude, die ihren Gästen neben Kebab-Klassikern auch einen luxuriösen Edel-Döner serviert.

Wer Appetit auf einen Döner hat, findet in München jede Menge gute Dönerläden. Nun hat die Landeshauptstadt eine Dönerbude mehr: Anfang März eröffnete Gastronom Cihan Anadologlu "Hans Kebab" am Schwabinger Tor. "Ich wollte schon seit Langem einen richtig krassen Dönerladen nach meinen Vorstellungen entwickeln", verkündete der Gründer auf Instagram.

Was er mit "krass" meint, versteht man spätestens beim Blick auf die Karte: Der Lüks Döner Kebab Teller für 12,50 Euro ist vollgepackt mit Kalbfleisch, frischen Feigen, Spiegelei, Pommes und hausgemachten Saucen. Wer mag, kann für sieben Euro den Dönerteller mit noch etwas Trüffel upgraden. Fastfood klingt anders.

Luxus-Döner "From Istanbul to Tokyo" für 35 Euro

Natürlich gibt es auch den Dönerklassiker, der mit 7,40 Euro zwar zu den etwas teureren Münchner Dönern gehört, dafür aber mit "geheimer Hans Kebab-Sauce" serviert wird. Das absolute Highlight hat Cihan Anadologlu jedoch mit seiner Craft-Döner Variante "From Istanbul to Tokyo" geschaffen. Eine Art Luxus-Döner, mit hochwertigem japanischen "Kagoshima Wagyu Short Rib", einer extravaganten Wakame-Trüffelvinaigrette, Pastinaken-Zwiebelpüree und hausgemachter Joghurt-Mandelsauce. Stolze 35 Euro kostet dieser Edel-Döner bei "Hans Kebab".

Bei "Hans Kebab" arbeiten "Döner Creators"

Dafür wird alles immer frisch zubereitet von den "Döner Creators", wie Anadologlu seine Mitarbeiter nennt. Auch an die Vegetarier hat er gedacht, im "Spicy Veggie Döner Kebab" steckt unter anderem gegrilltes Gemüse und Obst mit Kürbiskern-Joghurt und hausgemachter scharfer Sauce.

Der klassische Döner in der Edel-Variante: Geschmacklich gibt es hier keine Experimente. (Quelle: Hans Kebab)Der klassische Döner in der Edel-Variante: Geschmacklich gibt es hier keine Experimente. (Quelle: Hans Kebab)

Außerdem gibt es einen wechselnden Döner des Monats und eine kleine Hommage, an den wohl ersten Döner, der 1972 in Berlin verkauft worden sein soll: Der "Original 1972 Döner Kebab" von "Hans Kebab" will den ursprünglichen Döner-Geschmack mit einfachen Zutaten wiederbeleben: Kalbfleisch, Tomate, Zwiebel, Salat und hausgemachter Knoblauch- und Joghurtsauce in knusprigem Dönerbrot. Mehr braucht es dafür nicht.

Cihan Anadologlu mixte schon Drinks auf Oscar-Verleihungen

Mit Dönern kennt sich Gründer Cihan Anadologlu aus: Er ist Autor des Buches "Einmal mit Alles: Der Döner und seine Verwandten", außerdem ist er als Barkeeper bekannt: Er mixte schon Cocktails und Drinks auf Oscar-Verleihungen und veröffentlichte Barbücher mit ausgefallenen Getränkekreationen. Jetzt schreibt er nicht mehr nur über Döner, sondern bereitet sie auch für seine Gäste selbst zu.

Gastronom Cihan Anadologlu: Er hat den "Luxus-Döner" erfunden. (Quelle: Daniel Esswein)Gastronom Cihan Anadologlu: Er hat den "Luxus-Döner" erfunden. (Quelle: Daniel Esswein)

Wichtig dabei sei ihm besonders die Qualität der Zutaten, alles soll knackig und frisch verarbeitet werden und die speziellen "Hans Kebab"-Gewürze und hausgemachten Saucen perfekt abgeschmeckt sein. Das Dönerfleisch besteht aus Kalb oder Hähnchen – auf Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Konservierungsstoffe will Anadologlu gänzlich verzichten.

Edel-Döner zum Mitnehmen

Derzeit gibt es alle Döner nur auf die Hand zum Mitnehmen, aber wenn die Corona-Bedingungen es wieder erlauben, können 20 Menschen drinnen unter den schwarz-weißen Kacheln Platz nehmen. Weitere 25 Sitzplätze bietet die Terrasse. Aber sich einen Döner für schlappe 35 Euro mal eben so auf die Hand zum Mitnehmen zu holen, hat ja auch irgendwie was.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal