Sie sind hier: Home > Regional > München >

Improtheater München erhält bayerischen Integrationspreis

München  

Improtheater München erhält bayerischen Integrationspreis

04.05.2021, 12:06 Uhr | dpa

Das Improvisationstheater des Münchner Vereins Impro macht Schule ist mit dem bayerischen Integrationspreis 2021 ausgezeichnet worden. Das Projekt richtet sich vor allem an Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien, die an Mittelschulen unterrichtet werden, wie ein Sprecher des Bayerischen Landtags am Dienstag in München mitteilte. Seit 2012 hat der Verein mehr als 1000 Jugendliche an 27 Schulen an das Improtheater herangeführt.

Der mit 3000 Euro dotierte erste Preis soll am 21. Juni im bayerischen Landtag von Landtagspräsidentin Ilse Aigner, Innenminister Joachim Hermann und der Integrationsbeauftragten Gudrun Brendel-Fischer (alle CSU) überreicht werden. Der zweite Preis ging an das Projekt Antiradikalisierung des Global Elternverein in Nürnberg. Der Verein will Kindern und Jugendlichen Politik und Menschenrechte näher bringen. Die dritte Auszeichnung erhielt das Projekt Youth Bridge der Europäischen Janusz-Korczak-Akademie in München. Der Verein ermöglicht Jugendlichen ein zweijähriges Fortbildungsprogramm zur beruflichen Entwicklung.

Den Sonderpreis erhielt Zahra Akhlaqi, Vorsitzende des Münchner Vereins heimaten. Akhlaqi setzt sich dort für junge Geflüchtete sowie für Frauen- und Mädchenrechte ein.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal