Sie sind hier: Home > Regional > München >

Klassik am Odeonsplatz darf als Pilotprojekt starten

München  

Klassik am Odeonsplatz darf als Pilotprojekt starten

14.06.2021, 14:57 Uhr | dpa

Klassik am Odeonsplatz darf als Pilotprojekt starten. Dieter Reiter

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Peter Kneffel/dpa/archivbild (Quelle: dpa)

Die Münchner Open-Air-Konzerte "Klassik am Odeonsplatz" am 9. und 10. Juli sind mit 2000 Besuchern pro Konzert als Pilotprojekt genehmigt worden. "Die Sehnsucht nach Kultur ist groß und die Ermöglichung dieser besonderen Open-Air-Konzerte ist ein weiterer Schritt hin zu mehr Normalität", sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Montag. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) kündigte allerdings an, man werde das Infektionsgeschehen bis dahin genau beobachten.

Normalerweise dürfen an kulturellen Veranstaltung in Bayern derzeit höchstens 500 Menschen teilnehmen, wenn sie feste Sitzplätze haben. Vor der Pandemie konnten bei den Konzerten an der Feldherrnhalle jeweils bis zu 8000 Besucher kommen.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: