Sie sind hier: Home > Regional > München >

Hoeneß schlägt Beratergremium für DFB vor

Ismaning  

Hoeneß schlägt Beratergremium für DFB vor

11.07.2021, 13:06 Uhr | dpa

Hoeneß schlägt Beratergremium für DFB vor. Uli Hoeneß

Uli Hoeneß. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat im Zusammenhang mit einer neuen Führung des Deutschen Fußball-Bundes ein Beratergremium aus Persönlichkeiten des Profi-Fußballs vorgeschlagen. Wenn vernünftige Leute auf ihn, den ehemaligen Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge oder auch Rudi Völler zukämen, "können wir uns dem doch kaum verschließen", sagte der 69-Jährige am Sonntag im Sport1-"Doppelpass". Zugleich wiederholte er, nicht als DFB-Präsident zu Verfügung zu stehen. "Da springt mir meine Frau ins Kreuz", meinte der Weltmeister von 1974.

Aus seiner Sicht gehe es darum, dass die neue DFB-Führung auch sportliche Kompetenz habe. Er könne sich in diesem Zusammenhang sehr gut vorstellen, dass Philipp Lahm ein Kandidat für das Präsidium sei. "Ein Name, der hoch interessant ist", sagte Hoeneß. Ex-Weltmeister Lahm ist Organisationschef der Europameisterschaft 2024 in Deutschland und bereits Mitglied im DFB-Präsidium.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: