Sie sind hier: Home > Regional > München >

Erste Diagnose bei Coman: Süle-Rückkehr ungewiss

München  

Erste Diagnose bei Coman: Süle-Rückkehr ungewiss

31.07.2021, 19:04 Uhr | dpa

Erste Diagnose bei Coman: Süle-Rückkehr ungewiss. FC Bayern München - SSC Neapel

Trainer Julian Nagelsmann von München verfolgt das Spiel. Foto: Sven Hoppe/dpa (Quelle: dpa)

Trainer Julian Nagelsmann rechnet beim FC Bayern München nicht mit einem längeren Ausfall von Kingsley Coman. Der französische Fußball-Nationalspieler hat sich beim 0:3 des deutschen Rekordmeisters am Samstag gegen den SSC Neapel nach der ersten, aber noch nicht hundertprozentigen Diagnose eine Rippenprellung zugezogen, wie Nagelsmann nach dem Spiel mitteilte. Der Flügelstürmer habe sich mit der Blessur "nicht mehr richtig bewegen" können. Nagelsmann geht aber davon aus, dass Coman "nicht länger ausfallen" wird.

Ungewiss ist, ob Nationalspieler Niklas Süle dem Rekordmeister zum Saisonstart in einer Woche im DFB-Pokal beim Fünftligisten Bremer SV zur Verfügung steht. Der Innenverteidiger fehlte gegen Neapel wegen Rückenbeschwerden. "Man kann keine Prognose geben", sagte Nagelsmann. Er hoffe, dass Süle schon am kommenden Montag wieder ins Training einsteigen könne: "Es kann aber auch länger dauern."

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: