Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Polizei stoppt illegales Autorennen

Beinahe Unfall  

Polizei stoppt illegales Autorennen in München

06.08.2021, 12:30 Uhr | dpa

München: Polizei stoppt illegales Autorennen . Ein Auto fährt über eine regennasse Fahrbahn (Symbolbild): In München haben zwei Männer ein illegales Rennen gefahren. (Quelle: imago images/Future Image/C. Hardt)

Ein Auto fährt über eine regennasse Fahrbahn (Symbolbild): In München haben zwei Männer ein illegales Rennen gefahren. (Quelle: Future Image/C. Hardt/imago images)

Dreiste Raser in München: Vor den Augen der Polizei haben zwei Männer sich ein Autorennen geliefert. Ein Fußgänger ist dabei fast erwischt worden.

Mitten in München haben sich zwei Autofahrer vor den Augen der Polizei ein illegales Autorennen geliefert. Die zwei 35 und 45 Jahre alten Münchner waren nach Einschätzung einer Streife mit bis zu Tempo 100 unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Beinahe hätten sie demnach einen Fußgänger erwischt.

Die Raser waren den Beamten am späten Donnerstagabend mit hoher Geschwindigkeit aufgefallen. Die Streife wendete und verfolgte die Wagen einige Hundert Meter. Die Autofahrer hätten an mehreren roten Ampeln gestoppt und bei Grün maximal beschleunigt. Nur durch eine Vollbremsung an einer Bushaltestelle habe einer der Fahrer einen Unfall mit einem Fußgänger vermieden.

Kurz darauf hielten die Beamten die Wagen zur Kontrolle an. Beide Fahrer erhielten eine Anzeige wegen eines verbotenen Autorennens. Sie sind auf freiem Fuß und durften ihre Autos behalten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: