Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Ausfall von Notrufnummer 112 – "Das ist beunruhigend"

Notruf nicht erreichbar  

Ausfall von 112 – "Das ist erstmal verunsichernd"

29.09.2021, 15:56 Uhr | vk, dpa

München: Ausfall von Notrufnummer 112 – "Das ist beunruhigend". "Notruf 112" steht auf einem Feuerwehrauto (Symbolbild): Auch in München war der Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst vorübergehend nicht erreichbar. (Quelle: imago images/Martin Dziadek)

"Notruf 112" steht auf einem Feuerwehrauto (Symbolbild): Auch in München war der Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst vorübergehend nicht erreichbar. (Quelle: Martin Dziadek/imago images)

In München war am Mittwoch die Feuerwehr nicht zu erreichen – Grund war eine bundesweite Störung. Der Zwischenfall ging offenbar glimpflich aus. Was sollte man im Notfall tun?

In vielen Orten in Bayern war am Mittwoch die Notruf-Nummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst ganz oder teilweise gestört. In München war die Feuerwehr von dem Ausfall betroffen: "Die Kollegen in der Leitstelle haben gemerkt, dass etwas nicht stimmt, als weniger Anrufe rein kamen"; so ein Sprecher der Berufsfeuerwehr München gegenüber t-online.

"Für die Bevölkerung ist das sicher erst Mal verunsichernd." Man habe die Bevölkerung dann aber sofort auf Twitter und in den Warn-Apps NINA und Katwarn informiert. Das habe gut funktioniert und sich schnell herum gesprochen. "Im Notfall sollte man dann eine andere Notrufnummer wählen, hier also die 110." Nach Angaben des Sprechers gab es keine Zwischenfälle während des Ausfalls.

Ausfall des Notrufs 112 in München: Bundesweite Störung der Telekom

Außer dem Großraum München waren unter anderem auch Regensburg und Neumarkt in der Oberpfalz betroffen, hieß es auf der Informationsseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Auch andernorts in Deutschland war die Nummer mitunter nicht zu erreichen, mancherorts war auch die Notrufnummer 110 der Polizei betroffen.

Laut Aussage der Telekom habe die Ursache des Fehlers in einer bundesweiten Störung im Mobilfunk und Festnetz gelegen. Das Problem mit Notrufnummern sei aber nur bei abgehenden Anrufen aus dem Mobilfunk ins Festnetz aufgetreten. Somit seien auch einige Leitstellen für bis zu 40 Minuten nicht vom Handy aus erreichbar gewesen. Um kurz nach 14 Uhr war die Störung behoben. 

"Durch diese Störung waren demnach auch einige Leitstellen betroffen (bei Anruf aus dem Mobilfunknetz)", schreibt die Telekom in einer E-Mail. Über das Festnetz sei die Notrufnummer allerdings stets erreichbar gewesen.

Auch Regionen in Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt waren von Ausfällen betroffen. Die Ursache war zunächst noch unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP
  • Telefonat mit der Feuerwehr München
  • Eigene Recherchen
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: