Sie sind hier: Home > Regional > München >

Unfall in München: Zehn-Meter-Wand kracht auf Führerhaus von Kran

Unfall in München  

Zehn-Meter-Wand kracht auf Führerhaus von Kran

26.10.2021, 11:28 Uhr | t-online

Unfall in München: Zehn-Meter-Wand kracht auf Führerhaus von Kran. Die sogenannte Spundwand liegt auf dem Kran: Der Führer wurde durch den Unfall in München verletzt. (Quelle: Berufsfeuerwehr München)

Die sogenannte Spundwand liegt auf dem Kran: Der Führer wurde durch den Unfall in München verletzt. (Quelle: Berufsfeuerwehr München)

In München ist ein Kranfahrer bei einem Unfall verletzt worden. Als er eine zehn Meter lange Bauwand anheben wollte, löste sie sich plötzlich und krachte direkt auf das Führerhaus.

Bei einem Unfall auf einer Baustelle in der Grashofstraße in München-Feldmoching ist ein Kranführer leicht verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich, als der Mann eine zehn Meter lange Spundwand mit dem Kran anheben wollte. Doch plötzlich löste sie sich vom Haken – und krachte auf das Führerhaus des Kran. Spundwände dienen der Sicherung von Baugruben. 

Die Kabine wurde durch den Aufprall so stark verformt, dass der 49-jährige Kranführer nicht selbst die Türen öffnen konnte. Die Einsatzkräfte konnten diese schließlich öffnen, sodass der Mann über eine Steckleiter nach unten klettern konnte.

Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus, er wurde bei dem Vorfall aber nur leicht verletzt. Nun ermittelt die Polizei, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Eine Schadenshöhe war nicht bekannt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: