Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Polizei sucht nach 34-Jähriger US-Amerikanerin

An Halloween verschwunden  

Polizei sucht nach 34-jähriger US-Amerikanerin aus München

10.11.2021, 17:34 Uhr | MaM, t-online

München: Polizei sucht nach 34-Jähriger US-Amerikanerin. Polizeiauto (Symbolbild): Die 34-Jährige kehrte von einem Spaziergang nicht zurück. (Quelle: imago images/Dominik Kindermann)

Polizeiauto (Symbolbild): Die 34-Jährige kehrte von einem Spaziergang nicht zurück. (Quelle: Dominik Kindermann/imago images)

Seit Halloween fehlt von ihr jede Spur: In München war eine 34-Jährige von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt. Die Polizei suchte mit Hochdruck nach der Frau – nun fahndet sie öffentlich.

In München und Umgebung wird seit dem 31. Oktober eine 34-jährige US-Amerikanerin vermisst. Die Frau war in Aschheim zu einem Spaziergang aufgebrochen, von dem sie nicht zurückkehrte. Wie die Polizei mitteilt, fehlt von der jungen Frau noch immer jede Spur.

Bei der Suche nach der 34-Jährigen sei ein Polizeihubschrauber, die Hunde- und die Reiterstaffel sowie geschlossene Einheiten eingesetzt worden. Mehrere täglich durchgeführte Absuchen und Suchmaßnahmen seitens der Polizei blieben jedoch ohne Erfolg, teilt die Polizei am Mittwoch mit.

"Wir suchen mit einem Großaufgebot nach der Vermissten", hatte ein Sprecher der Polizei München gegenüber t-online bestätigt.

München: Freundin verfasste emotionalen Facebook-Aufruf

Die beste Freundin der 34-Jährigen hatte die Polizei alarmiert und einen emotionalen Facebook-Aufruf veröffentlicht. Die vermisste Morgan Elizabeth Drake sei demnach ihre beste Freundin und habe um 12.32 Uhr ihr Haus verlassen. Seitdem sei sie verschwunden. 

Die 34-Jährige lebt seit zwölf Jahren in München. Sie wird als etwa 1,75 Meter groß beschrieben, mit langem blonden Haar und einer schlanken Figur. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens habe sie eine mittellange, pinke Daunenjacke, graue Jeans, einen pinken Pullover sowie weiße Sneaker getragen.

Wie ihre Freundin schreibt, befände sie sich in einem labilen psychischen Zustand. Auch aus der Vermisstenmeldung der Polizei geht hervor, dass sich Drake möglicherweise in einem emotionalen Ausnahmezustand befinden und auf medizinische Behandlung angewiesen sein könnte.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: