Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Maskenverweigerin bei├čt und kratzt Verk├Ąuferin

Von dpa, MaM

Aktualisiert am 08.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Einsatzfahrzeug der Polizei vor dem M├╝nchener Hauptbahnhof (Archivbild): Zeugen alarmierten die Polizei.
Einsatzfahrzeug der Polizei vor dem M├╝nchener Hauptbahnhof (Archivbild): Zeugen alarmierten die Polizei. (Quelle: Sachelle Babbar/ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz sinkt ÔÇô Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen Text135 Millionen Euro f├╝r Mercedes Coup├ęSymbolbild f├╝r einen TextPlatzsturm bei Everton-SpielSymbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Sie schrie, kratzte und biss: Eine Kundin ohne Maske ist in einem M├╝nchener Gesch├Ąft auf eine Verk├Ąuferin losgegangen. Diese hatte sie zuvor auf die Corona-Ma├čnahmen hingewiesen. Nun ermittelt die Polizei.

Im Streit um eine fehlende Mund-Nase-Bedeckung hat eine Frau am M├╝nchner Hauptbahnhof einer Verk├Ąuferin in den Arm gebissen. Die 37-j├Ąhrige Kundin habe ein Kosmetikgesch├Ąft ohne die erforderliche Maske betreten, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Als die Verk├Ąuferin sie auf die Maskenpflicht hinwies, habe die Frau laut geschrien, sei auf die Verk├Ąuferin losgegangen, habe sie gebissen, gekratzt, an den Haaren gerissen und beleidigt.

Durch die Hilfeschreie der Verk├Ąuferin seien Zeugen auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden, hie├č es. Beamte der Bundespolizei hatten den Konflikt dann aufgel├Âst. Die 24-j├Ąhrige Verk├Ąuferin erlitt den Angaben zufolge leichte Verletzungen. Die gewaltt├Ątige Kundin wurde wegen K├Ârperverletzung, Beleidigung und Versto├čes gegen die Infektionsschutzma├čnahmenverordnung angezeigt und danach wieder gehen gelassen. Sie sei mit 1,98 Promille alkoholisiert gewesen, teilte die Bundespolizei mit.

Weitere Artikel

Nach Messerattacke in M├╝nchen
Tatverd├Ąchtiger in Psychiatrie eingeliefert
Ein Gesch├Ąft von "TK Maxx" ist in der M├╝nchner Fu├čg├Ąngerzone (Archivbild): Dort soll es zu der Messerattacke auf einen Jungen gekommen sein.

CSU-Politiker Pilsinger
Wohnungsnot: "M├╝nchen kann nicht ewig wachsen"
Blick auf die M├╝nchner Skyline (Archivbild): Die bayerische Landeshauptstadt ist bundesweit f├╝r ihre hohen Mieten bekannt.

Millionen investiert
Modernisierung der M├╝nchener S-Bahnen abgeschlossen
Modernisierte S-Bahn von M├╝nchen: 238 neue S-Bahnen sollen bald durch M├╝nchen fahren.


Seit vergangenem Samstag gilt in Bayern in ├Âffentlichen Verkehrsmitteln sowie Bahnh├Âfen wieder die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sind Putins Tochter und der M├╝nchner Ex-Ballettchef ein Paar?
CoronavirusPolizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website