Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Corona-Demonstranten hatten Messer dabei

Von dpa, MaM

Aktualisiert am 06.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizisten in M├╝nchen: Die Polizei stellte 1.200 Anzeigen.
Polizisten in M├╝nchen: Die Polizei stellte 1.200 Anzeigen. (Quelle: Sven Hoppe/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In M├╝nchen gingen am Mittwochabend Tausende gegen die Corona-Ma├čnahmen auf die Stra├če. Wie die Polizei nun berichtet, trugen dabei einige sogar ein Messer bei sich ÔÇô um sich notfalls zu wehren.

Bei Protesten gegen die staatlichen Corona-Ma├čnahmen am Mittwochabend in M├╝nchen haben nach Polizeiangaben mehrere Demonstranten Messer dabei gehabt. Das sagte ein Sprecher des M├╝nchner Polizeipr├Ąsidiums am Donnerstag.

Ein 44 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Unterallg├Ąu befand sich demnach am Donnerstag noch in Haft. Ihm werden t├Ątliche ├ťbergriffe auf Polizisten und K├Ârperverletzung vorgeworfen. Zwei weitere festgenommene M├Ąnner aus Erding und M├╝nchen waren am Tag danach wieder auf freiem Fu├č.

M├╝nchen: 1.200 Anzeigen gegen Demonstrierende

In der M├╝nchner Innenstadt hatten rund 3.000 Menschen am Mittwochabend gegen die Corona-Ma├čnahmen protestiert. Zwei Polizisten und drei Protestierende wurden dabei verletzt. Rund 1.200 Menschen wurden angezeigt.

Die Beamten h├Ątten per Lautsprecherdurchsagen auf die geltende Allgemeinverf├╝gung der Stadt M├╝nchen hingewiesen, nach der nicht angemeldete Demonstrationen im Zusammenhang mit sogenannten Corona-Spazierg├Ąngen um die Feiertage herum untersagt waren.

Aufrufe in Sozialen Medien

Schon zuvor hatte die Polizei nach teils gewaltt├Ątigen und unangemeldeten Protesten gegen die Corona-Ma├čnahmen in der M├╝nchner Innenstadt angek├╝ndigt, die Sozialen Medien besonders im Blick zu haben.

Weitere Artikel

Mehrere Filialen in Bayern
Media Markt setzt 2G-Regel aus ÔÇô Bu├čgelder drohen
Media Markt-Filiale (Symbolbild): Mehrere Filialen des Elektroh├Ąndlers haben die 2G-Regel eigenm├Ąchtig ausgesetzt.

"Kommen nicht mehr aus den Stiefeln"
M├╝nchen plant Oktoberfest im Sommer ÔÇô Kritik von der Polizei
Karussell auf dem Oktoberfest in M├╝nchen (Archivbild): Die Stadt erw├Ągt, das Oktoberfest in die Sommermonate zu verlegen.

Trotz Gro├čfahndung
R├Ąuber ├╝berf├Ąllt Tankstelle und fl├╝chtet zu Fu├č
Der maskierte T├Ąter beim Raub: Er war mit einem Messer bewaffnet.


So war dort dazu aufgerufen worden, bei Versammlungen ein Messer mitzuf├╝hren, um sich gegen Einsatzkr├Ąfte wehren zu k├Ânnen. In anderen Bereichen gehe es darum, Kinder mit in die erste Reihe zu nehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Menschen springen in M├╝nchen von G├╝terzug ÔÇô zw├Âlf Verletzte
CoronavirusErdingPolizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website