• Home
  • Regional
  • München
  • München: Unbekannte werfen Stein auf IC – Scheibe springt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Patricia SchlesingerSymbolbild für ein VideoHelikopterabsturz: Video rettet PolitikerSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen TextAngela Merkel schickt kleiner Angela PostSymbolbild für ein VideoArmee muss Tiere vor Verdursten rettenSymbolbild für einen TextPolizei sucht vermisste ElfjährigeSymbolbild für einen TextWütende Fans zünden Spieler-Autos anSymbolbild für einen TextEintracht Frankfurt jagt drei SpielerSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserWurst-Rückruf: Warnung vor VerzehrSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Unbekannte werfen Stein auf IC – Scheibe springt

Von dpa, MaM

Aktualisiert am 10.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Hubschrauber der Bundespolizei: Der Bereich um den Bahnhof Olching wurde nach Tatverdächtigen abgesucht.
Hubschrauber der Bundespolizei: Der Bereich um den Bahnhof Olching wurde nach Tatverdächtigen abgesucht. (Quelle: Bundespolizei/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Zug nahe München ist von Unbekannten mit einem großen Stein attackiert worden. Dieser schlug an die Scheibe des fahrenden ICs – direkt neben eine Passagierin.

Unbekannte sollen in Oberbayern, in der Nähe von München, einen fahrenden Intercity mit einem großen Stein beworfen haben. Der Zug unterbrach daraufhin seine Fahrt am Sonntag in Augsburg, wie eine Polizeisprecherin am Montag mitteilte.

Den Angaben zufolge informierte eine Passagierin eine Zugbegleiterin über den Vorfall am Bahnhof in Olching (Landkreis Fürstenfeldbruck) bei München. Sie saß direkt hinter der Scheibe, die sprang, als sie von dem Stein getroffen wurde. Der Zug konnte seine Fahrt bis nach Augsburg fortsetzen, wo das Fenster mit einer Folie abgeklebt wurde.

Eine Fahndung der Bundespolizei blieb zunächst erfolglos. Die Beamten suchten unter anderem mit einem Helikopter nach Verdächtigen und ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Der genaue Schaden war noch unklar. Verletzt wurde bis auf einen Schrecken niemand.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Technik-Direktorin des BR soll gleich zwei eigene Fahrer haben
OberbayernPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website