• Home
  • Regional
  • M├╝nchen
  • Kardinal Marx zu Missbrauchs-Gutachten: "Bitte um Entschuldigung"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild f├╝r einen TextMehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldetSymbolbild f├╝r einen TextAir Force One landet in M├╝nchenSymbolbild f├╝r ein VideoSo luxuri├Âs wohnen die G7-StaatschefsSymbolbild f├╝r einen TextFrankreich: Regierungschefin bleibtSymbolbild f├╝r einen TextRonaldo-Berater heizt Ger├╝chte anSymbolbild f├╝r einen TextIntensivmediziner warnt vor Engp├ĄssenSymbolbild f├╝r einen TextKletterer st├╝rzen im Karwendel zu TodeSymbolbild f├╝r einen TextZahl rechter Gef├Ąhrder nimmt zuSymbolbild f├╝r einen TextDarum l├Ąuft heute kein "Fernsehgarten"Symbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRB Leipzig stellt Fu├čball vor Zerrei├čprobeSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Kardinal Marx: "Ich bitte um Entschuldigung"

Von dpa, MaM

Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Kardinal Reinhard Marx (Archivbild): Marx hatte bereits ein R├╝cktrittsgesuch beim Papst gestellt.
Kardinal Reinhard Marx (Archivbild): Marx hatte bereits ein R├╝cktrittsgesuch beim Papst gestellt. (Quelle: smith/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Gutachten zu den Missbrauchsf├Ąllen im Erzbistum M├╝nchen und Freising enth├Ąlt schwere Vorw├╝rfe gegen den Erzbischof, Kardinal Reinhard Marx. Nun ├Ąu├čert er sich erstmals.

Am Donnerstagvormittag wurde das lang erwartete Gutachten zum sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen im Erzbistum M├╝nchen und Freising vorgestellt. Das ├╝ber 1.000 Seiten lange Dokument enth├Ąlt unter anderem schwere Vorw├╝rfe gegen den aktuellen Erzbischof, Kardinal Reinhard Marx. Dieser nimmt dazu nun erstmals Stellung.

Er er├Âffnete seine Rede damit, dass seine Gedanken bei den Betroffenen und deren Familien seien. Er sei "ersch├╝ttert und besch├Ąmt". "Ich bitte um Entschuldigung f├╝r das Leid, das die Kirche den Betroffenen zugef├╝gt hat", so Marx weiter. Eben wegen dieses Leids habe er das Gutachten bei der Anwaltskanzlei Westpfahl Spilker Wastl (WSW) in Auftrag gegeben.

Nun sei es an der Zeit, das Gutachten aufzugreifen, um an der weiteren Aufkl├Ąrung zu arbeiten. "Doch es geht um mehr", so Marx. "Es geht um die Erneuerung der Kirche". Man wolle nun weitere Schritte in die Zukunft gehen.

Gutachten belastet Papst Benedikt XVI. und Kardinal Marx schwer

Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass F├Ąlle von sexuellem Missbrauch in der Di├Âzese ├╝ber Jahrzehnte nicht angemessen behandelt wurden und wirft den ehemaligen Erzbisch├Âfen Friedrich Wetter und Joseph Ratzinger, dem heute emeritierten Papst Benedikt XVI., konkret und pers├Ânlich Fehlverhalten in mehreren F├Ąllen vor. Marx, wird Fehlverhalten in zwei F├Ąllen vorgeworfen.

Der Kardinal hatte Papst Franziskus bereits im vergangenen Sommer seinen R├╝cktritt angeboten ÔÇô mit Hinweis auf entsprechende Vergehen. Diesen lehnte der Papst jedoch ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Benedikt XVI.Papst Franziskus

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website