• Home
  • Regional
  • MĂŒnchen
  • Kabinettsumbildung: In der CSU brodelt die GerĂŒchtekĂŒche


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUnwetter: Hier kracht es in der NachtSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild fĂŒr ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kabinettsumbildung: In der CSU brodelt die GerĂŒchtekĂŒche

Von dpa
21.02.2022Lesedauer: 3 Min.
Markus Söder
Markus Söder, bayerischer MinisterprÀsident (CSU). (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz vor der Umbildung des bayerischen Kabinetts kursieren in der CSU immer mehr Namen fĂŒr mögliche Ministerposten. Ungeachtet aller Namen und Ämter gab es am Tag vor der Neuaufstellung nur eine Gewissheit: Bis MinisterprĂ€sident Markus Söder (CSU) am Mittwoch in der Sitzung der Landtagsfraktion (10.00 Uhr) die neuen Namen nennt, ist nichts entschieden. Aus seinem Umfeld hieß es, die finalen Entscheidungen wĂŒrden erst unmittelbar vor der Sitzung gefĂ€llt. Ein Überblick ĂŒber die brodelnde GerĂŒchtekĂŒche:

CHRISTIAN BERNREITER: Der Deggendorfer Landrat und Chef des Landkreistages wird hoch fĂŒr Amt des Bau- und Verkehrsministers und damit als Nachfolger von Kerstin Schreyer gehandelt. Aufgrund seiner kommunalen Expertise sei er prĂ€destiniert, das von Söder selbst zum Zukunftsthema ernannte Bauen voranzutreiben und zugleich den Draht der CSU zu den Kommunen zu halten. Der Niederbayer im Wahlkampf wĂ€re zudem ein nicht zu unterschĂ€tzender Gegenpart zu Freie-WĂ€hler-Chef Hubert Aiwanger.

ULRIKE SCHARF: Am 21. MĂ€rz 2018 endete fĂŒr viele ĂŒberraschend die bisherige Zeit von Scharf im bayerischen Kabinett. Sie war unter Söders VorgĂ€nger Horst Seehofer Umweltministerin und hatte auch vor kritischen Äußerungen gegen die CSU-Linie, etwa beim Thema dritte Startbahn am MĂŒnchner Flughafen, nicht zurĂŒckgeschreckt. Inzwischen ist Scharf Chefin der CSU-Frauenunion und kĂ€mpft wie Söder fĂŒr mehr Frauen in politischen Spitzenfunktionen. Sie könnte nun im Familienministerium als Nachfolgerin von Carolina Trautner ihr politisches Comeback feiern.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


MARKUS BLUME: Seit Jahren wird Blume in der CSU ein Ministerposten zugetraut - nun könnte es als Nachfolger von Bernd Sibler im Wissenschaftsministerium soweit sein. Allerdings wĂŒrde Söder damit eineinhalb Jahre vor der Wahl eine wichtige SchlĂŒsselposition in der Partei neu besetzen mĂŒssen. Mit Blume hĂ€tte Söder zudem neben Justizminister Georg Eisenreich einen zweiten Minister aus MĂŒnchen im Kabinett. Gleichwohl wird Blume zugetraut, das Hightech-Ministerium besser ins Szene zu setzen.

DOROTHEE BÄR: Sollte Söder Blume ins Kabinett holen, muss er schnell eine neue, schlagfertige Neubesetzung in der CSU-Zentrale finden. Ein Name, der hier genannt wird und ĂŒber den etwa in der "Bild"-Zeitung spekuliert wird, ist der von Parteivize Dorothee BĂ€r. Die ehemalige Staatsministerin fĂŒr Digitales im Kanzleramt ist bestens vernetzt und könnte Söder helfen, die PrĂ€senz der CSU in Berlin zu erhöhen. BĂ€r ist in der CSU aber nicht unumstritten. Doch auch von ihren Kritikern ist zu hören, dass sie ihr das wichtige Amt zutrauen, das sowohl die Wahlkampagne (mit Söder) verantwortet als auch bei politischen Streitereien in vorderster Linie Kritik und Ärger auf sich zieht.

EMMI ZEULNER: Die OberfrĂ€nkin Zeulner hat bei der Bundestagswahl im September das beste Erststimmen-Ergebnis fĂŒr die CSU eingefahren. Trotzdem, so heißt es, ist die 34-JĂ€hrige in der Landesgruppe derzeit eher isoliert, gleichwohl wird ihr ein grundsĂ€tzliches Interesse an einem Ministeramt in MĂŒnchen zugetraut. DafĂŒr mĂŒsste sie aber ihr Bundestagsmandat aufgeben. Wie der von Ulrike Scharf wird ihr Name im Zusammenhang mit dem Familienministerium genannt. Ihr werden insbesondere dann Chancen eingerĂ€umt, wenn Europaministerin Melanie Huml das Kabinett verlassen mĂŒsste.

KRISTINA FRANKund SANDRO KIRCHNER: Sollte Söder dem Bauministerium wieder einen StaatssekretĂ€rsposten zuordnen, werden viele Namen als potenzielle Kandidaten genannt. Dazu zĂ€hlt die MĂŒnchner StadtrĂ€tin Frank. Sie war bei der Kommunalwahl die Herausfordererin von BĂŒrgermeister Dieter Reiter. Ihr wurde auch nach der Niederlage gegen Reiter ausdrĂŒcklich von Söder noch eine politische Zukunft voraussagt. Bei den Kandidaten aus der Fraktion ist oft der Name Sandro Kirchner zu hören. Kirchner ist seit 2013 Mitglied des Landtags und unter anderem studierter Bauingenieur. Er ist Vorsitzender im Wirtschaftsausschuss des Landtags.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ein Kommentar von Christof Paulus
CSUHorst SeehoferMarkus Söder

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website