• Home
  • Regional
  • München
  • Starnberg: Mann greift Kripo-Beamte mit Molotowcocktail an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter: Viele SchädenSymbolbild für einen TextSöhne besuchen Becker im GefängnisSymbolbild für ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild für einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild für einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild für einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild für ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild für einen TextVerstappen gegen Sperre für F1-LegendeSymbolbild für einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild für einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild für einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Mann greift Kripo-Beamte mit Molotowcocktail an

Von dpa
Aktualisiert am 17.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeiwagen mit Blaulicht im Einsatz (Symbolbild): Der Angreifer konnte festgenommen werden.
Ein Polizeiwagen mit Blaulicht im Einsatz (Symbolbild): Der Angreifer konnte festgenommen werden. (Quelle: aal.photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als Polizisten die Wohnung eines Mannes in Starnberg betreten haben, attackierte er sie mit einem Molotowcocktail. Die Beamten zogen sich zuerst zurück, später nahmen sie den Täter in Gewahrsam.

Ein 37-jähriger Mann hat einen Molotowcocktail auf Polizisten geworfen, die seine Wohnung im oberbayerischen Starnberg gestürmt haben. Die acht Polizisten seien durch die Benzinbombe selbst nicht verletzt worden, zwei von ihnen hätten sich beim Rückzug aber leichte Verletzungen zugezogen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Gegen den Mann wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Beamte der Kripo und Streifenpolizisten in Uniform hatten demnach am Dienstagvormittag eine "erkennungsdienstliche Behandlung" bei dem Mann geplant, wollten laut einem Polizeisprecher also zum Beispiel Fingerabdrücke nehmen. Was dem 37-Jährigen ursprünglich vorgeworfen wurde, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

Molotowcocktail in Starnberg: Polizei war mit Ramme gekommen

Der Mann habe die Tür nicht geöffnet und sich in seiner Wohnung verbarrikadiert. Die Polizisten drückten die Tür mit einer Ramme auf – und wurden im Eingangsbereich von dem Mann mit der Benzinbombe beworfen. Die Polizisten hätten sich – wie es in so einer Situation vorgesehen sei – erstmal zurückgezogen, sagte der Polizeisprecher.

Später hätten sie den 37-Jährigen überwältigt und festgenommen. Das vom Brandsatz ausgelöste Feuer sei schnell gelöscht worden. Der Mann soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das miese Gemecker über Dirndl und Tracht
Ein Kommentar von Christof Paulus
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website