Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Nürnberg: Die schönsten Grünflächen und Parks

Naherholungsgebiete in der Stadt  

Die schönsten Grünflächen und Parks in Nürnberg

27.11.2019, 11:22 Uhr | t-online.de , vss

Nürnberg: Die schönsten Grünflächen und Parks. Schloss Hummelstein in Nürnberg: Umgeben ist dieses vom Hummelsteiner Park. (Quelle: imago images/imagebroker/Norbert Probst)

Schloss Hummelstein in Nürnberg: Umgeben ist dieses vom Hummelsteiner Park. (Quelle: imagebroker/Norbert Probst/imago images)

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, ein Spaziergang im Grünen tut stets gut. Doch wieso dafür kilometerweit aufs Land fahren, wenn man die schönsten Grünflächen und Parks direkt vor der Haustür hat?

1. Hummelsteiner Park

Gerade in der Nürnberger Südstadt gibt es wenige Parkanlagen, die zum Spazieren und Genießen einladen, doch der Hummelsteiner Park ist dafür eine ganz besondere. Inmitten der Anlage befindet sich das Hummelsteiner Schloss, das bereits 1501 errichtet wurde. Drum herum liegen große Wiesen, zahlreiche Bäume, die vor der Sonne schützen, und ein Teich mit kleiner Springbrunnenanlage.

Trennlinie

2. Archivpark

Der Norisbrunnen im Archivpark: Die Anlage befindet sich im Nürnberger Stadtteil Gärten hinter der Veste. (Quelle: wikipedia/CC BY-SA 4.0/Buendia22)Der Norisbrunnen im Archivpark: Die Anlage befindet sich im Nürnberger Stadtteil Gärten hinter der Veste. (Quelle: wikipedia/CC BY-SA 4.0/Buendia22)

Der etwa 2,2 Hektar große Archivpark ist ein Quartierspark im Nürnberger Stadtteil Gärten hinter der Veste. Er ging aus einem Grundstück eines Großkaufmannes hervor. Dieser erstreckte sich, wie der heutige Name schon sagt, von der Archivstraße bis zur Pirckheimerstraße und von der Bucher Straße bis hin zur Pilotystraße. Mittelpunkt der Parkanlage war damals ein kleines Schloss, das Vereinshaus der Gesellschaft “Colleg”. Die Innenräume waren im Jugendstil und Neubarock gestaltet und die Außenanlage, wie heute, sehr weitläufig. Auch die Kleinen lieben den Archivpark, der mit einem riesigen und neuen Spielplatz alle Kinderherzen höher schlagen lässt.

Trennlinie

3. Hallerwiese

Die Hallerwiese in Nürnberg: Die Grünanlage ist besonders beliebt im Sommer, da viele Bäume Schatten spenden. (Quelle: Wikipedia/CC BY-SA 4.0/Buendia22)Die Hallerwiese in Nürnberg: Die Grünanlage ist besonders beliebt im Sommer, da viele Bäume Schatten spenden. (Quelle: Wikipedia/CC BY-SA 4.0/Buendia22)

Direkt neben der Klinik liegt in St. Johannis (Nürnberg) die Hallerwiese. Die 1,7 Hektar große Grünanlage liegt vor dem Hallertor in der westlichen Altstadt und erstreckt sich am rechten Ufer der Pegnitz. Auf der anderen Seite befindet sich der Kontumazgarten. Beide Parks in einem Spaziergang abzuklappern, sollte also kein Problem sein. Und der Blick über die Pegnitz auf den gegenüberliegenden Park ist mit Sicherheit sehenswert.

Trennlinie

4. Kontumazgarten

Der Kontumazgarten im Winter: Er befindet sich direkt an der Pegnitz. (Quelle: Wikipedia/CC BY-SA 4.0/Buendia22)Der Kontumazgarten im Winter: Er befindet sich direkt an der Pegnitz. (Quelle: Wikipedia/CC BY-SA 4.0/Buendia22)

Der Kontumazgarten ist ein 1,7 Hektar großer Park vor dem Hallertor im Westen der Altstadt. Gegenüber befindet sich Hallerwiese, auf der anderen Seite des Ufers. Die Grünanlage hat einen ruhigen Charakter und lädt vor allem zum Verweilen und Entspannen ein. Trotz vieler Umbauten blieb diese Eigenschaft erhalten. Zentral befindet sich außerdem ein Radweg und Fußweg sowie ein Spielplatz mit farbenfrohen Geräten. So kommen sowohl Fahrradfahrer als auch Jogger und Kinder auf ihre Kosten.

Trennlinie

5. Luitpoldhain

Blick über den Luitpoldhain: Auch zum Radfahren eignet sich der Park hervorragend. (Quelle: Stadt Nürnberg)Blick über den Luitpoldhain: Auch zum Radfahren eignet sich der Park hervorragend. (Quelle: Stadt Nürnberg)

Der Luitpoldhain befindet sich im Süden Nürnbergs und wurde bereits 1906 angelegt. Einst war die Anlage jedoch als “Luitpoldarena” von den Nationalsozialisten umgestaltet worden, doch Ende der Fünfziger Jahre wurden alle Nazibauten abgetragen. Seitdem dient die Anlage wieder als normaler Park. Eine Ausnahme: Im Gegensatz zu den anderen Grünanlagen bietet der Luitpoldhain eine Fläche von 21 Hektar. Gemeinsam mit dem Volkspark Dutzendteich beträgt diese sogar 133,6 Hektar.

Trennlinie

6. Volkspark Dutzendteich

Der Volkspark Dutzendteich in Nürnberg: Von dort hat man einen Blick auf die ehemalige Kongresshalle. (Quelle: imago images/Westend61)Der Volkspark Dutzendteich in Nürnberg: Von dort hat man einen Blick auf die ehemalige Kongresshalle. (Quelle: Westend61/imago images)

Noch größer als der Luitpoldhain ist in Nürnberg nur der Volkspark Dutzendteich rund um den Kleinen und den Großen Dutzendteich sowie den Silbersee. Beide Seen sind Teil des Naherholungsgebietes, das bereits 1337 errichtet wurde. Inmitten der Anlage befindet sich heute die Kongresshalle sowie das Stadion. Vor allem bei Wassersportlern ist der Dutzendteich beliebt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Stadt Nürnberg

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal