Sie sind hier: Home > Regional > Nürnberg >

Vorfall in Nürnberg: Fahrender ICE mit Luftdruckwaffen beschossen

Mit Luftdruckwaffen  

Fahrender ICE in Nürnberg von Unbekannten beschossen

25.11.2019, 16:18 Uhr | dpa

Vorfall in Nürnberg: Fahrender ICE mit Luftdruckwaffen beschossen. Zwei Beamte der Bundespolizei beobachten einen ICE (Symbolbild): Kurz vor dem Hauptbahnhof Nürnberg schossen Unbekannte auf einen einfahrenden ICE. (Quelle: dpa/Patrick Seeger)

Zwei Beamte der Bundespolizei beobachten einen ICE (Symbolbild): Kurz vor dem Hauptbahnhof Nürnberg schossen Unbekannte auf einen einfahrenden ICE. (Quelle: Patrick Seeger/dpa)

Unbekannte haben in Nürnberg mit Luftdruckwaffen auf einen fahrenden ICE geschossen. Eine erste Fahndung verlief ohne Erfolg.

Mit Luftdruckwaffen haben Unbekannte am Samstag einen ICE, der in Richtung Dortmund unterwegs war, in Nürnberg beschossen. Die Schützen haben dabei eine Scheibe beschädigt, verletzt wurde niemand.

Kurz bevor der Zug aus München in den Hauptbahnhof eingefahren sei, habe eine Reisende gesehen, wie Jugendliche auf diesen schossen, teilte die Bundespolizei am Montag mit.
 

 
Die Ermittler fahndeten noch am Samstag nach den Verdächtigen – ohne Erfolg. Am Tatort entdeckten die Beamten jedoch Bleikugeln für Luftdruckwaffen, beschossene Dosen und Getränkeflaschen. Techniker reparierten die Scheibe mit dem Einschussloch. Mit einer halben Stunde Verspätung konnte der Zug weiter nach Dortmund fahren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal